Landgericht
Raub auf Taxifahrer in Elfringhausen - Gerichtsverhandlung ab Freitag

Drei Angeklagte aus Wuppertal und Ratingen haben sich ab Freitag vor der  VII. Strafkammer des Landgerichtes in Essen zu verantworten. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt sie, am 12.11.2017 einen räuberischen Angriff auf einen Taxifahrer in Elfringhausen begangen zu haben. Zwei Verhandlungstage hat die Kammer bis zum Urteilsspruch anberaumt.

Am 12.11.2017, gegen 04.00 Uhr, so die Polizei, stiegen drei männliche Personen am Bahnhof Barmen in Wuppertal in ein Taxi ein. Sie ließen sich von dem 50-jährigen Fahrer aus Wuppertal zunächst bis zur Ludwigstraße im Stadtteil Elberfeld fahren, wo einer seiner Fahrgäste ausstieg und sich in ein Wohnhaus begab.

Nach etwa fünf Minuten kehrte die Person zurück und setzte mit seinen beiden Begleitern seine Fahrt in Richtung Hattingen fort. In Höhe der Bushaltestelle Zur Blume an der Felderbachstraße, baten sie den Fahrer zum Anhalten. Einer der Männer zog ein Messer und bedrohte damit den Fahrer.

Unter Vorhalt des Messers nahm einer der Täter die Geldbörse des Taxifahrers an sich. Als diese im Begriff waren auszusteigen, versuchte der Geschädigte zu entkommen und startete sein Fahrzeug. Dies versuchten die Männer zu verhindern und es kam zu einem Kampf, wobei das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrsschild und eine Leitplanke prallte.

Die Angreifer sprangen aus dem verunfallten Fahrzeug heraus und flüchteten zu Fuß durch ein angrenzendes Waldgebiet. Der leicht verletzte Taxifahrer verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief zuerst erfolglos. Die Täter konnten aber später ermittelt werden.

Während zwei der Angeklagten der Vorwurf eines räuberischen Angriffs auf einen Kraftfahrer gemacht wird, wird einem Angeklagten, der in den Tatplan nicht eingeweiht war, lediglich eine Beihilfehandlung dazu vorgeworfen, weil er die rechte Hand des Fahrers festgehalten haben soll.

Einer der Täter soll dem Taxifahrer sogar von hinten einen Strick um den Hals gelegt haben.

Der Stadtspiegel berichtet weiterhin.

Statistik
In der Polizeilichen Kriminalstatistik für den Bereich der Kreispolizeibehörde Schwelm (KPB-EN) sind im Jahre 2017  81 Raubüberfälle, im Jahre 2018 71 Raubtaten (-12,3%) registriert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen