Am 16. Juni startet eine Comedy-Reihe in Hattingen und Bochum - Live und im Livestream
Comedy im Campingstuhl

Comedy-Spaß ermöglichen v.l. Udo Schnieders, Marketingchef der Sparkasse Hattingen, Otfried Priegnitz, Gründungsmitglied vom Kunst- und Kulturverein Artemedis und Uli Wilkes von der "Kleinen Affäre". Foto: Pielorz
  • Comedy-Spaß ermöglichen v.l. Udo Schnieders, Marketingchef der Sparkasse Hattingen, Otfried Priegnitz, Gründungsmitglied vom Kunst- und Kulturverein Artemedis und Uli Wilkes von der "Kleinen Affäre". Foto: Pielorz
  • hochgeladen von Dr. Anja Pielorz

Der Hattinger Uli Wilkes hat mit Unterstützung von Otfried Priegnitz und der Sparkasse Hattingen eine gemeinsame kulturelle Idee ausgeheckt, die im Juni an den Start gehen wird. Feinste Comedy-Kultur kommt nach Hattingen. Coronakonform. Wenn Veranstaltungen erlaubt sind, natürlich live – aber auf jeden Fall als Live-Stream.
Hinter den Ideengebern und Unterstützern verbergen sich Hattinger Größen. Uli Wilkes, der mit Freunden und Nachbarn die „Kleine Affäre“ in Blankenstein als Kultur- und Kunsttempel erfolgreich etablierte und im letzten Sommer mit Partnern vor der malerischen Hochofen-Kulisse im LWL Industriemuseum Henrichshütte ein Feuerwerk der kulturellen Laune zündete, ist einer der kreativen Köpfe. Der zweite „Mittäter“ ist Otfried Priegnitz. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Kunst- und Kulturvereines Artemedis, der zunächst seit seiner Gründung 1998 mit den kulturellen Aktivitäten der Klinik Blankenstein verbandelt war, heute aber mit seinem siebenköpfigen Vorstand auf breiteren kulturellen Füßen in Hattingen und Umgebung steht. Dritter im Bunde ist Udo Schnieders, langjähriger Marketing-Chef der Hattinger Sparkasse und einmal mehr Partner, wenn es um Kultur geht. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie brauchen wir eine Perspektive – für die Künstler, für die Kultur und für alle Menschen. Deshalb finde ich die Idee großartig und wir haben gerne unsere Unterstützung zugesagt,“ erklärt Schnieders. Die Sparkasse hatte bereits im letzten Jahr zu den Unterstützern der „Kleinen Affäre open air“ auf dem Gelände des Hattinger LWL Industriemuseum gehört und steht mit ihren eigenen Veranstaltungen der „Comedy-Gala“ und den „Nachtschnittchen“ in der Tradition feinster Unterhaltung.

Natürlich coronakonform

Vier Mal wird ein silberner Wohnwagen aus Aluminium, ein Airstream 684, an unterschiedlichen Stellen in Hattingen aufgestellt. Er gehört Uli Wilkes und ist Hingucker-Kulisse für die „Kleine Affäre außer Haus – Comedy im Campingstuhl“. Doch die schönste Kulisse zieht natürlich nicht, wenn neben der Verpackung nicht auch der Inhalt stimmt. Für diese richtige inhaltliche Mischung sorgen Herbert Knebel, Gerburg Jahnke, Markus Krebs, Christoph Sieber, Olaf Schubert und weitere bekannte Comedians, die als Gäste erwartet werden. Am Mittwoch, 16. Juni, geht’s los. Da werden am „Silver Rocket“ - oder „Silberling“, wie der Wohnwagen liebevoll genannt wird - Campingstühle aufgestellt. Aus dieser gemütlichen Perspektive kann das Publikum mit Johann König als Gastgeber und Miss Allie an ihrer Gitarre die weiteren Gäste – mindestens jeweils drei pro Abend - genießen. „Besondere Orte, faszinierende Aussicht, Lagerfeuer-Feeling, alles coronakonform“, sagt Uli Wilkes. Sechs Comedy-Events werden laufen, vier davon in Hattingen, zwei in Bochum.
Für jede Veranstaltung stellen Johann König und Miss Allie also den Camper irgendwo an einem schönen Ort ab. Als Spielstätte stehen bereits das LWL Industriemuseum in Hattingen und die „Situation Kunst“ im Schlosspark in Bochum-Weitmar fest. Weitere Orte werden noch kommen. Johann König und Miss Allie liefern bei jedem Event das Rahmenprogramm, aber auch eigene Nummern. Vor allem aber machen sie die kleine, mobile Bühne frei für ihre Gäste. „Pro Veranstaltung treten drei Künstler mit Ausschnitten aus ihren Solo-Programmen auf. Ob Kabarettist, Slammerin, Altmeisterin, Newcomer oder Musik-Kabarettist – eine gute Mischung garantiert Abwechslung, Spaß und Entertainment vom Feinsten“, erklärt Uli Wilkes. Etwas Aufregung und auch die ein oder andere schlaflose Nacht begleiten ihn derzeit bei der Planung. Denn planbar ist eigentlich nichts so richtig. „Aufgrund der Corona-Pandemie sind derzeit in NRW Veranstaltungen noch verboten. Aber irgendwann muss man ja loslegen. Bis zu 200 Zuschauer können, je nach Spielstätte, live dabei sein – wenn die aktuelle Corona-Pandemie Zuschauer zulässt. Das weiß natürlich jetzt noch niemand. Wir hoffen aber alle, dass Veranstaltungen mit Live-Publikum möglich sein werden. In jedem Fall verkaufen wir neben den Live-Tickets auch Streaming Tickets. Sollte die Nutzung des Live-Tickets nicht möglich sein, dann wird dieses umgewandelt in ein Family Streaming Ticket“, so Wilkes.
Für ihn und die Unterstützer ist die Veranstaltung vor allem auch eine Unterstützung der Veranstaltungsbranche, zu der ja nicht nur die Künstler selbst gehören, sondern beispielsweise auch Techniker. „Die Planung hat etwas von einem Sack Flöhe, weil immer alles durcheinanderspringt. Wir planen quasi immer wieder neu. Aber das ist eben der aktuellen Situation geschuldet“, sagen Wilkes und Priegnitz. Neben der Sparkasse Hattingen unterstützen auch die Stadt Hattingen, der WDR und die Stadtwerke Hattingen die Veranstaltungsreihe – alle hoffen zuversichtlich auf Live-Comedy mit Zuschauern. „Aber auch als Live-Stream kann man natürlich Comedy prima genießen. Man macht es sich einfach zuhause gemütlich. Und wer weiß – junge Eltern brauchen keinen Babysitter oder wer gerade nicht mobil ist, hat so eben auch die Chance auf einen tollen Abend.“ Den Kopf in den Sand stecken, das wollen die Ideengeber auf keinen Fall. Kultur muss es geben – irgendwie. Und die aktuellen Zahlen sowie die fortschreitenden Impfungen geben ja auch etwas Licht am Ende des Tunnels und stimmen alle hoffnungsfroh. Ausdrücklich bittet Uli Wilkes die Interessierten, sich auch auf Veränderungen einzustellen. Gleichzeitig verstehen alle Beteiligten die Veranstaltungsreihe allerdings als Unterstützung der Veranstaltungsbranche. Egal, ob vor Ort oder im Live-Stream – gute Unterhaltung ist garantiert!
Bisher geplant sind: 16. Juni: Markus Krebs, 17. Juni: Christoph Sieber; 21. Juni: Olaf Schubert; 22. Juni: noch offen; 30. Juni: Gerburg Jahnke und 1. Juli Herbert Knebel.
Streaming-Ticket (Einzel) 17 Euro
Streaming-Ticket (Familie) 27 Euro
Live-Ticket (Einzel) 27 Euro
Sollten die Auflagen einen Live-Besuch nicht zulassen, werden die Live-Tickets in Streaming-Tickets (Familie) umgewandelt, die dann an beliebigen Abenden genutzt werden können.

Karten für die Veranstaltungen bekommt man unter www.kleine-affaere.de

Autor:

Dr. Anja Pielorz aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen