Hagelfeierprozession in Niederwenigern
"Neue Wege gehen"

Die Hagelfeierprozession zieht durch Niederwenigern.
6Bilder
  • Die Hagelfeierprozession zieht durch Niederwenigern.
  • Foto: Holger Groß
  • hochgeladen von Michael Köster

"Neue Wege gehen" lautete das Leitwort bei der traditionellen Hagelfeierprozession am Sonntag in Niederwenigern.

Verlief der Prozessionsweg bisher "rund ums Dorf", so verlief der Weg diesmal über die Stationen Freiwillige Feuerwehr, evangelische Kirche, katholischer Kindergarten sowie Seniorenheim St. Mauritius. Auf den jeweiligen Ort bezogen wurden dort biblische Texte und Fürbitten vorgetragen und der Segen erteilt, der jeweils mit drei Böllerschüssen angekündigt wurde.

Zur Historie

Die Hagelfeierprozession von St. Mauritius hat eine alte Geschichte. Nach mündlicher Überlieferung soll um 1650 ein fürchterlicher Hagelschlag die gesamte Ernte in den umliegenden Ortschaften von Niederwenigern vernichtet haben. Das bedeutete für viele Menschen und Familien den Verlust ihrer Existenz, was Armut und Elend zur Folge hatte.
Allein Niederwenigern blieb damals verschont. Aus Dankbarkeit legte die Gemeinde das Gelübde ab, jedes Jahr zur Erntezeit eine Bittprozession durchzuführen und Gott weiterhin um seinen Schutz vor Blitz- und Hagelschlägen zu bitten. An dieses Gelübde gebunden und der Glaubwürdigkeit verpflichtet findet bis auf den heutigen Tag am Sonntag nach Fronleichnam die Wennische Hagelfeierprozession statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen