Warten auf die Kohlmeise

Das Foto zeigt Paul, Cecilia und Emilia mit dem Nistkasten.     Foto: Stadt Hattingen
  • Das Foto zeigt Paul, Cecilia und Emilia mit dem Nistkasten. Foto: Stadt Hattingen
  • hochgeladen von Roland Römer

Bunt bemalt ist er und fest verschraubt. Nachdem der Deckel abgeschraubt ist, können Paul, Cecilia und Emilia in das Innere schauen: Nistkastenkontrolle und Säuberung im Familienzentrum Holthausen.

Die Einrichtung ist eine von 200 Kindertagesstätten, die durch die bundesweite Aktion Kinder-Garten unterstützt werden, um Kindern die Natur näher zubringen.
Mitte April hatten Zoé, Leonie, Justin und ihre Freunde zwei Nistkasten-Bausätze bemalt und zusammengeschraubt.
Die HWG hatte diese und einen weiteren speziellen Nistkasten mit Sichtfenster jeweils den beiden Familienzentren in Hattingen spendiert.
Nun wird es höchste Zeit, die Vogelhäuschen zu kontrollieren und säubern. Dabei hilft der städtische Pressesprecher Thomas Griesohn-Pflieger, in seiner Freizeit engagierter Vogelbeobachter, mit und erklärt Kindern, aber auch Erzieherin Eva Maruszcek, was zu tun ist.
Maximilian hält den Schraubenzieher, Paul passt auf die Schraube auf und Emilia stellt fest: „Kein Nest drinnen!“.
Aber etwas anderes lenkt die Neugierde der Kinder auf sich: Zwei kleine Federn liegen in dem Vogelzuhause. Der Experte erklärt: „Die Vögel schlafen auch gerne in den Nistkästen, weil sie dort geschützt sind. Wenn es sehr kalt ist, kuscheln sich dort auch manchmal zusammen.“
Um die Meisen und die anderen kleinen Vögel an der Lehmkuhle in Holthausen besser kennen zu lernen, wollen die Kinder zusammen mit Erzieherin Eva Maruszcek eine Futterstelle einrichten und selbst aus Fett und Sonnenblumenkernen Meisenglocken basteln. Kita-Leiterin Andrea Tiggelbeck-Glaser: „Im Frühling werden wir dann gespannt beobachten, ob die Meisen die Vogelhäuschen als Nistplatz annehmen. Außerdem wollen wir naturkundliche Spaziergänge unternehmen und Tiere und Pflanzen kennenlernen. Der NABU hat seine Hilfe schon zugesagt.“
Netzwerk Kinder-Garten unterstützt bis Mitte 2017 Kindertageseinrichtungen dabei, mit kleinen Projekten und viel Spaß den Kindern die Natur näherzubringen.

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.