Halt bloß dein Mund! Sonst bist du ein Hetzer! Oder?

So oder so ähnlich kommt es einem manchmal vor, wenn man sich die Schlagzeilen anschaut. Aktuell der Mord in Freiburg. Wer was gegen kriminelle Menschen, die nicht lange in Deutschland leben sagt, ist sofort ein Hetzer!

Sigmar Gabriel (SPD) sagte zur Bild:"So bitter es ist: Solche abscheulichen Morde gab es schon, bevor der erste Flüchtling aus Afghanistan oder Syrien zu uns gekommen ist."
Da bin ich aber beruhigt! Puhhhh und ich dachte schon, das sich die Zahl der Gewaltverbrechen gegenüber Frauen, seit Frau Merkels Einladung verhundertfacht hätten. Jeden Tag liest man zwar über Gewaltverbrechen gegenüber Frauen und meistens sind die Täter, junge nicht lange in Deutschland lebende Männer.
Aber wahrscheinlich nimmt das 50 % der Bevölkerung falsch war.

Wir werden nach solchen Gewaltverbrechen – egal, wer sie begeht – keine Volksverhetzung zulassen“, kündigte Gabriel an.
Natürlich darf man kein ganzes Volk dafür verantwortlich machen, aber ist es uns gestattet "Mörder/Vergewaltiger ohne deutschen Pass abschieben", zusagen?
Ist das schon rechtsradikales Gedankengut? Menschen kommen hier her, wollen Schutz und als Dank, Vergewaltigen, Morden, Rauben sie? Und wir sollen die trotzdem integrieren und willkommen heißen? Jetzt kommen wieder unsere verständnisvollen Mitbürger:"Und was machen wir mit Deutsche Straftäter, auch abschieben?", blabla. Erwartungsgemäß können wir Deutsche nicht abschieben, deshalb sind solche "Argumente" was für die Tonne.
Aber wenn wir es könnten, wäre ich selbstverständlich dafür, Deutsche Mörder/Vergewaltiger von mir aus nach Azkaban abzuschieben.

SPD-Vize Ralf Stegner steht voll und ganz hinter seinem Big Boss!
Auf Twitter lässt er verlauten:
"So ist es – alles andere ist politische Hetze von rechts!“ Der 58-Jährige mahnt: „Die Freiburger Tat ist ein abscheuliches Gewaltverbrechen. Jetzt entscheidet die unabhängige Justiz."

Und wie wir alle in Deutschland wissen, ist die Deutsche Justiz für ihre erbarmungslose Härte bekannt. Hunderte Frauen in Köln wurden sexuell belästigt und kaum Verurteilungen. Wenn überhaupt, bekamen die Perversen eine Bewährungsstrafe. Oder hier in Hamburg wo vier Männer, (Einer ohne festen Wohnsitz in Deutschland) ein Mädchen im alter von 14 Jahren vergewaltigt haben und sie dann wie Müll in eisiger Kälte auf einem Hinterhof liegen lassen haben.
Die Strafe? Bewährung! Was sonst? Das ist die volle Härte der deutschen Justiz!
Und nicht zu vergessen die ganzen "Einzelfälle" in Schwimmbädern, Vergewaltigungen oder die "Antänzer" usw. Aber wer solche Ereignisse erwähnt, wird schon nach Rechtsaußen gestellt. Der Vergewaltiger an der UNI-Bochum?????

Ach, und die Äußerung vom Chef der Polizeigewerkschaft wird von Stegner (SPD) als:"Widerlich und dümmer als die Polizei erlaubt," kommentiert.
Das zeigt uns doch, dass die SPD an einem Realitätsverlust leidet?
Die SPD ist meines Erachtens u. a. für den starken Zulauf in die AfD verantwortlich.
Das Schöngerede geht einem doch auch langsam auf die Nerven!
Frauen werden von Menschen die nicht lange in Deutschland leben missbraucht, was sagt dazu die SPD:"Das gab es vorher auch !" Frauen werden in Schwimmbäder von Männern mit Migrationshintergrund sexuell belästigt, was sagt die Politik:"Deutsche machen das auch!" Vermehrte Einbrüche durch Osteuropäer, was sagt die Politik:"Deutsche stehlen auch!"Die Polizei hat in einigen Stadtteilen die Kontrolle verloren, was sagt die SPD: "Es gibt keine "No-go-Areas"!"

Was ist mit den Parteien in Deutschland los?
Haben sie es immer noch nicht verstanden?

Man kann die Menschen nicht auf Dauer helfen, wenn man für sie das macht, was sie selbst tun sollten.

Was denken eigentlich die Hattinger über unsere jetzige Politik, seid ihr damit voll und ganz zufrieden? Ich habe das Gefühl, dass sich viele nicht trauen etwas zusagen, vielleicht interpretiere ich es auch falsch. Wenn man gewisse Themen hier anspricht, hat man kaum Kommentare, obwohl das Thema für eine heiße Diskussion bestens geeignet wäre. Auch empfinde ich, dass der Lokalkompass-Hattingen sehr SPD-lastig ist. Haben wir in Hattingen nur SPD-Sympathisanten?
Kein CDU-Mitglied schreibt hier etwas rein. Ich lese nur von einem selbsternannten "Pressesprecher" der SPD-Hattingen, der unendlich viele Berichte verfasst u. a. wie toll und super die SPD ist. Jetzt haben wir Aktuell einen von "Die Partei", wenigstens etwas.
Wie sollen wir etwas verändern, diskutieren oder erreichen, wenn Hattingen die Meinung einer einzigen Partei zulässt?
Brainstorming funktioniert doch nur, wenn man viele verschiedene Ideen von mehreren Personen zusammenwirft.
Insofern, müssen mehr Hattinger ihre Meinung kundtun..

Liebe Hattinger CDU-Grüne-Linke-Die Partei Mitglieder, Parteilose und wie ihr alle heißen mögt, meldet Euch bitte zu Wort!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen