JuLis begrüßen Einführung des Azubi-Tickets

Nach Abstimmungen mit den Nahverkehrsverbünden steht fest: Das Azubi-Ticket kommt nun flächendeckend in NRW. Eine begrüßenswerte Entwicklung, wie der Kreisvorsitzende Jungen Liberalen Ennepe-Ruhr, Robin Berg, findet: „Mit dem Azubi-Ticket wird nun endlich ein vergleichbares Angebot zum Semesterticket für Auszubildende geschaffen. Ein enorm wichtiger Schritt in Zeiten, in denen eine Ausbildung leider zu oft hinten runterfällt“, erklärt Berg. Mit dem kommenden Azubi-Ticket fördere man nicht nur den Nachwuchs an Auszubildenden in ländlichen Regionen, sondern stärke die Ausbildung als Ganzes.

„Als politische Jugendorganisation ist es uns ein großes Anliegen, die Ausbildungsbedingungen für junge Menschen so attraktiv wie möglich zu gestalten. Die aktuellen Zahlen zeigen deutlich, dass insbesondere die Politik die Ausbildung weiter stärken muss. Die Einführung des Azubi-Tickets ist hierbei ein erster Schritt, welchen wir als Junge Liberale ausdrücklich unterstützen und begrüßen“, so der Kreisvorsitzende abschließend.

Ab den kommenden Ausbildungsjahr (Start August 2019) wird die Landesregierung das Azubi-Ticket mit 2 Millionen Euro fördern, ab 2020 mit rund 4,8 Millionen Euro. Für 62 Euro monatlich können Auszubildende verbundweit den ÖPNV nutzen. Für ein Zusatzticket in Höhe von 20 Euro/Monat können Auszubildende sogar durch ganz Nordrhein-Westfalen fahren. Durch eine Beteiligung des Arbeitgebers können die Kosten für Auszubildende im Betrieb sogar noch weiter gesenkt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen