Schlucken Wände Kohlenstoffdioxid (C02) ?
Lunge oder Steine? Unser Wald ist unsere Lunge! Eine Mauer atmet nicht!

Liebe MitbürgerInnen von Hattingen!
Lunge oder Steine? Unser Wald ist unsere Lunge! Eine Mauer atmet nicht!
Immer wieder wird von Ausgleichsflächen geredet, die geschaffen werden sollen , wenn irgendwo ein Baum fällt. Bleiben wir beim Thema Bergstraße /Blankensteiner Straße in Hattingen-Welper. Hier betrifft es uns gerade aktuell bzw. könnte es uns betreffen. 4000 qm Wald sollen abgeholzt werden um an anderer Stelle eventuell wieder aufgeforstet zu werden. Eventuell an Bächen oder in ähnlichen Gebieten!?
Wo aber bleibt die Überlegung, was mit unserem Umfeld passiert? Was nimmt hier Kohlenstoffdioxid auf, wenn der Wald weg wäre?  Eine Mauer atmet nicht! Gebäude atmen nicht! Der Verkehr der Blankensteiner Straße und die Flugzeuge liefern uns reichlich CO2. Der Weltklimarat hat die zulässige Pro-Kopf-Emission auf zwei Tonnen Kohlenstoffdioxid festgesetzt. In Wirklichkeit sind es wohl aber zurzeit elf Tonnen pro Kopf. Bäume sind Speicher für KohlenstoffdioxidBäume und der Boden auf dem sie stehen, entnehmen fast ein Viertel der weltweit emittierten Treibhausgase. Bäume verhindern das Abschwemmen von Bodenschichten durch ablaufendes Regenwasser. Bäume leben und liefern Sicht- und Lärmschutz. Bieten den Tieren Lebensraum, denn ansonsten zwitschern die Vögel bei uns nur noch auf Tonträgern und nicht mehr in unseren Gärten. Ihnen wird der Lebensraum entzogen und es wird still, übertönt vom Lärm der Straße.........

Das Bild zeigt einen Teil unseres Naherholungsgebiet Wald an der Bergstraße in Hattingen.

Zitat der Stadt Hattingen: Zu möglichen Bodenbelastungen wurde 2018 ein neues Gutachten erarbeitet, das aufzeigt, dass die im Gutachten aus den 1990er Jahren festgestellten Belastungen sich durch Zeitablauf und natürlich Abbauprozesse relativiert haben und eine Gefährdung auch der zukünftigen Nutzung bzw. für die geplante Bebauung durch einfache konstruktive Maßnahmen ausgeschlossen werden kann.
Zitatende

Die Bebauung wollen wir verhindern,
aber der Wald leistet das was er soll! Er filtert die Luft für uns!

Das Bild zeigt einen Teil unseres Naherholungsgebiet Wald an der Bergstraße in Hattingen.

Und ja, es betrifft den Bau der Feuerwache Nord für die Freiwillige Feuerwehr, aber es war ein anderer Standort vorgesehen, Lindstockstraße in Hattingen-Holthausen.
Für die Freiwillige Feuerwehr wäre es ein praktischer Standort, da es 25 Leute aus Blankenstein und 25 Leute aus Welper und nur 7 aus Holthausen betrifft.

Aber was sind 1500 Meter weiter laufen gegen 4000 qm Wald im Wohngebiet?

Wir sind für die Freiwillige Feuerwehr in Holthausen aber gegen die Abholzung des Waldes!

Informationen unter:
www.wald-hattingen.de

Autor:

D. Durek aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.