So sehe ich Deutschland! Kniefall vor den radikalen Islamisten und Schweigen wer Deutschland/Europa schadet!

Viele Frauen trauen sich aus Angst vor Vergewaltigungen nicht mehr alleine auf eine Großveranstaltung. Polizisten wurden bedroht und körperlich angegangen. Städte wie Dortmund, Essen oder auch Gelsenkirchen werden von arabischen Clans kontrolliert. Kantinen/Schulen usw. werden mittlerweile an bestimmte Kulturkreise angepasst.


Und wer es dennoch wagen sollte sich kritisch über die jetzige Situation zu äußern, wird sofort als Rassist und intolerant denunziert. Wenn wir uns den Terroranschlag in Berlin anschauen, sieht man wie schwach Deutschland eigentlich wirklich ist.
Terroristen, sorry ich meinte selbstverständlich Gefährder, dürfen unbehelligt ihre Straftaten vorbereiten und das obwohl den Behörden bekannt /war/ist, was sie vorhaben könnten. Die Angst bloß keinem Terrorverdächtigen oder Vergewaltiger unrecht zu tun, schafft vielen den Raum ihre kranken Fantasien auszuleben.
Mir kommt es so vor, dass die Rechte der Täter, den Deutschen wichtiger ist, als der Schutz ihrer zukünftigen Opfer.
Was mich persönlich besonders wütend macht ist die Tatsache, das Anschläge wie z.B.in Paris, Deutschland besonders nahe geht. Hingegen, 12 Tote und zig Verletze in Berlin (der Hauptstadt), kaum ein Aufschrei zuhören ist. Wo sind die Lichterketten? Kein Staatsbegräbnis, generell kein öffentliches Mitleid mit den Opfern! Kurz nach der Tat einmal in der Kirche ein Liedchen angesungen und Deutschland hat alles vergessen.
Vermisst niemanden von Euch den Lautstarken Protest gegen den Terror? Anscheinend nicht -Fehlanzeige!
Keine Entschlossenheit sich gegen den Terror zustellen!
Frau Schwarzer von der ich kein Fan bin, hat was gesagt, was möglicherweise zu 80 % zutrifft:
„Sie wollten es den europäischen Schlappschwänzen mal zeigen!“

Wenn ich mir einige Kommentare und Ansichten (in der Politik und auch hier im LK) anschaue, sehe ich sehr energielose Phalusse.
Die meisten haben Verständnis, wollen niemanden verletzten, Tausende Straftaten und trotzdem wird uns nahegelegt, "Ruhe zu bewahren".

Nachtrag:
Repräsentative Umfrage: Mehr als die Hälfte der deutschen Frauen fühlt sich in der Öffentlichkeit unsicherer
Der Marco schrieb am 07.01.2017:
(...)Hingegen 12 Tote und zig Verletze in Berlin (der Hauptstadt), kaum ein Aufschrei zuhören ist. Wo sind die Lichterketten? Kein Staatsbegräbnis, generell kein öffentliches Mitleid mit den Opfern!(...)
Und heute den 08.01.2017 diese Schlagzeile
Nach Terroranschlag von Berlin: Angehörige der Terroropfer vermissen staatliche Anteilnahme

Getränkehändler verkaufen Getränke. Schuhverkäufer verkaufen Schuhe. Und einige Volksvertreter...........?!

Autor:

Marco-Pinuzzu Skembri aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

16 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen