Solidarität mit charlie hebdo

2Bilder

Nach dem feigen Terroranschlag auf das französische Presseorgan charlie hebdo müssen jetzt alle Nutznießer der Medien-und Pressefreiheit, vom Redakteur, Journalisten, Reporter, Fotografen, Zeichner bis zum Leser Solidarität zeigen und laut sagen "Wir lassen uns nicht einschüchtern".
Neben der Trauer um die Ermordeten, dem Mitgefühl für die Angehörigen und Verletzen sollte es jetzt heißen: Wir kämpfen für die Pressefeiheit.

JE SUIS CHARLIE

Nachtrag: mit HIlfe der linksliberalen "LIBERATION" erscheint die nächste Ausgabe von Charlie Hebdo am 14.1. Vielleicht ist sie ja auch in Deutschland erhältlich.

Autor:

Andreas Jordans aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen