Verdi ruft zum nächsten Streik in Hattingen und ganz NRW auf: Betroffen sind am Dienstag, 10. April, Kitas, öffentliche Ämter und der ÖPNV

Erst zwei Wochen liegen die letzten Warnstreiks in NRW zurück, jetzt ruft die Gewerkschaft Verdi erneut zur Arbeitsniederlegung auf: flächendeckend! So ist neben Ballungsgebieten wie Dortmund, Bochum und Essen auch in Hattingen am kommenden Dienstag, 10. April 2018, mit diversen Einschränkungen zu rechnen.

Betroffen sein werden Kitas, Sparkassen sowie Bürgerämter. Sie alle werden an diesem Tag voraussichtlich schließen oder auf Notbetrieb laufen. Damit will Verdi den Druck auf die Arbeitsgeber im laufenden Tarifstreik noch einmal erhöhen.

Zum Hintergrund: Seit Ende Februar wird über höhere Löhne für die etwa 2,3 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Bund und Kommunen verhandelt. Am 15./16. April steht die nächste Verhandlungsrunde bevor. „Nach Ostern werden wir weitere starke Signale an die Adresse der Arbeitgeber senden“, kündigte der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske deshalb an. ver.di plant bundesweit Ausstände in allen Bereichen des öffentlichen Dienstes. Auch in der zweiten Verhandlungsrunde Mitte März haben die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt.

Wir sammeln hier alle Informationen, was uns genau bevorsteht. Ergänzungen folgen.

Notfahrplan bei der VER

 
Nach Auskunft von Verdi wird die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr (VER) am Dienstag, 10. April 2018, ganztägig bestreikt. Auf Grund dieses Warnstreiks entfällt das komplette reguläre Fahrangebot im Busverkehr. Das gilt auch für den gesamten Schülerverkehr.
Damit die Kunden trotz der starken Einschränkungen weiterhin mobil bleiben, bietet die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr ihren Fahrgästen einen eingeschränkten Notfallfahrplan an. Die VER hat Fremdunternehmen mit der Bedienung dieser Notfallfahrpläne beauftragt. Die Fahrpläne können auf der Homepage der VER unter www.ver-kehr.de eingesehen werden.
Die VER möchte ihre Kunden zudem darauf aufmerksam machen, dass aufgrund des Warnstreiks sowohl die Mobilitätsgarantie als auch das Pünktlichkeitsversprechen entfallen. Es ist auch mit Einschränkungen im Bereich des Kundenservice zu rechnen.
Am Mittwoch, 11. April 2018, fährt die VER wieder nach regulärem Fahrplan.
Informationen erhalten die Kunden am 10. April 2018 unter der ServiceTelefonnummer 01806 50 40 30 (aus dem Festnetz 0,20 € / Anruf, dt. Handynetz max. 0,60 € / Anruf.

BOGESTRA: Keine Busse und kein KundenCenter

Auch die BOGESTRA könnte am Dienstag bestreikt werden, genauere Infos dazu sind aktuell noch nicht bekannt. In dem Fall könnten von Betriebsbeginn bis -ende im gesamten Betriebsgebiet keine Bus- und Bahnfahrten angeboten werden. Ebenfalls betroffen wären dann die Fahrten durch Fremdunternehmen im Auftrag der BOGESTRA und die KundenCenter, die geschlossen bleiben müssten.
Informationen erhalten Kunden unter der ServiceTelefon-Nummer 01806 50 40 30 (aus dem Festnetz 0,20 €/Anruf, dt. Handynetz max. 0,60 €/Anruf).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen