Corona Update
Zwölf Omikron-Fälle im En-Kreis bestätigt

EN-KREIS. Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 21.204 bestätigte Corona-Fälle (Stand Montag, 27. Dezember). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 48 Stunden um 52 gestiegen.

1.459 Kreisbewohner sind aktuell infiziert, bei zwölf von ihnen wurde die Omikron-Variante mittels Ganzgenomsequenzierung bestätigt (Ennepetal eine Person, Wetter neun Peronen, Witten zwei Personen). Bei 32 weiteren Personen besteht ein hochgradiger Verdacht auf die neuartige Variante. Die Verdachtsfälle liegen in variantenspezifischen PCR-Tests begründet, die eine Sicherheit von über 90 Prozent aufweisen.

Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, bei 122,2.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 19 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 5 Personen werden intensivmedizinisch betreut, zwei beatmet.

Das Land setzt bei seiner Lagebeurteilung neben der Sieben-Tage-Inzidenz auf zwei weitere Indikatoren. Dies sind die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten mit Corona-Patienten. Diese Werte werden nur landesweit erhoben.

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 2,53. Daten zur Belegung der betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten stehen derzeit nicht zur Verfügung.

Die aktuell 1.459 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (56/mit Verdacht oder Bestätigung der Omikron-Variante 0), Ennepetal (163/2), Gevelsberg (141/1), Hattingen (209/0), Herdecke (91/2), Schwelm (172/0), Sprockhövel (77/4), Wetter (151/23) und Witten (399/12). 19.332 Menschen gelten als genesen.

Nach Altersgruppen verteilen sich die aktuell Infizierten wie folgt: bis zwölf Jahre (401), zwölf bis 17 Jahre (111), 18 bis 25 Jahre (114), 26 bis 35 Jahre (179), 36 bis 49 Jahre (301), 50 bis 65 Jahre (224), 66 bis 80 Jahre (85) und älter als 80 Jahre (44).

Die 19.332 Gesundeten kommen aus Breckerfeld (547), Ennepetal (1.934), Gevelsberg (1.977), Hattingen (3.149), Herdecke (1.207), Schwelm (2.038), Sprockhövel (1.241), Wetter (1.504) und Witten (5.735).

Insgesamt gab es seit Pandemiebeginn im Ennepe-Ruhr-Kreis 413 Todesfälle in Zusammenhang mit Corona. Die Gesamtzahl setzt sich wie folgt zusammen: Breckerfeld (10), Ennepetal (27), Gevelsberg (30), Hattingen (79), Herdecke (43), Schwelm (47), Sprockhövel (24), Wetter (15) und Witten (138).

Autor:

Julia Wienecke-Berta aus Hagen-Vorhalle

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen