Samstag, 28. September, 11 bis 16 Uhr, am Reschop Carré laden Vereine zum Mitmachen ein
Hattingen: Aktionstag "Vielfalt bereichert!"

Mit diesem Banner, das noch auf der Fußgängerbrücke über der Martin-Luther-Straße aufgehängt werden wird, wollen die Macher Olaf Jacksteit, städtische Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten und Integration in Hattingen, Michael Heise, Vorsitzender vom Stadtsportverband Hattingen, und Jonas Maier, Referent "Integration durch Sport" beim Kreissportbund, aufmerksam machen auf den Aktionstag und mit diesem einen Beitrag zur Integration leisten - mitmachen erwünscht!    Foto: Römer
  • Mit diesem Banner, das noch auf der Fußgängerbrücke über der Martin-Luther-Straße aufgehängt werden wird, wollen die Macher Olaf Jacksteit, städtische Koordinierungsstelle für Flüchtlingsangelegenheiten und Integration in Hattingen, Michael Heise, Vorsitzender vom Stadtsportverband Hattingen, und Jonas Maier, Referent "Integration durch Sport" beim Kreissportbund, aufmerksam machen auf den Aktionstag und mit diesem einen Beitrag zur Integration leisten - mitmachen erwünscht! Foto: Römer
  • hochgeladen von Roland Römer

Im Rahmen der Woche der Vielfalt des Ennepe-Ruhr-Kreises veranstaltet der Stadtsportverband Hattingen in Kooperation mit dem Kreissportbund EN und der Stadt Hattingen am Samstag, 28. September, 11 bis 16 Uhr, einen "Aktionstag der Bewegungs- und Sportkulturen - Vielfalt bereichert!" am Reschop Carré.

Zu den Unterstützern dieses Aktionstages gehört das Bundesprogramm "Demokratie leben". Und selbstverständlich eine ganze Reihe Hattinger Sportvereine, die sich am Reschop Carré nicht nur vorstellen, sondern auch mit vielen Aktionen zum Mitmachen einladen.
Zur Zielsetzung erläutert Michael Heise, Vorsitzender vom Stadtsportverband (SSV): "Wir wollten nicht wie in den 70er/80er Jahren bei einer ähnlichen Veranstaltung namens ,New Games' irgendwo auf die grüne Wiese gehen, sondern genau dorthin, wo die Menschen sind, nämlich mitten in der Stadt. Und wir wollen versuchen, damit auch Migranten zu erreichen und vor allem einzubinden. Sie sollen uns ihre Spiele zeigen. Denn so können wir als Sportvereine sehen, was wir vielleicht noch organisieren könnten. Das kann für uns alle eine Bereicherung darstellen."
Olaf Jacksteit verweist da gleich auf Kilithattu, ein tamilisches Spiel mit einem sehr hohen Stellenwert in der Bevölkerung, das beim Aktionstag am Reschop Carré vorgestellt wird.
Insgesamt ist es ein knappes Dutzend der 78 Hattinger Sportvereine, die am 28. September mitmachen werden. Ein guter Schnitt im kreisweiten Vergleich, wie Jonas Maier, Referent "Integration durch Sport" beim Kreissportbund, findet: "Es sind ja alles Ehrenamtler, die mitmachen, und in der Regel immer dieselben Vereinsmitglieder. Und die leisten ja sowieso schon viel. Jetzt kommt diese Veranstaltung außerhalb des normalen Vereinsbetriebs noch dazu. Das passt eben nicht für alle."

Es können sich noch weitere Sportvereine am Carré präsentieren

Michael Heise ergänzt: "Außerdem schränkt der Ort natürlich ein. Wie soll sich hier etwa eine Cricket-Mannschaft präsentieren? Da bleibt halt oft nur der Info-Stand und manchmal fehlt dann eben die Motivation. Aber noch können sich ja weitere Sportvereine anmelden, die Programmplanung ist noch nicht abgeschlossen."
Apropos Programm: Das richtet sich an alle Altersgruppen. Geboten werden eher exotische Sportarten wie das erwähnte Kilithattu und die Kampfsportart Hapkido sowie das gute alte Rhönrad. Mit von der Partie sind außerdem beispielsweise der 1. JJJC Hattingen, DJK Märkisch Hattingen, die Fachschaft Fußball, der Westdeutsche Tischtennis-Verband mit seinem Integrationsmobil, der Hattinger Billard-Verein, der Westdeutsche Basketball-Verband, die SG Welper, der PSV Ennepe-Ruhr, SG Holthausen, TuS Hattingen und der Schachverein Welper.
Von der Bühne herunter werden Bürgermeister Dirk Glaser, Landrat Olaf Schade und Michael Heise um 11 Uhr den Aktionstag eröffnen. Darauf folgt ein abwechslungsreiches Programm mit Musik aus Syrien, Palästina und Gambia, es gibt Tänze wie Lindy Hop und Vorführungen vom Tanzstudio Let's dance, Bewegungsaktionen zum Mitmachen für Ältere und Kinder, Sportakrobatik und noch viel mehr.
Da die Programmgestaltung noch nicht abgeschlossen ist, können sich Menschen mit weiteren Ideen, Spielen und Anregungen melden bei Michael Heise von Stadtsportverband unter info@stadtsportverband-hattingen.de.

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen