Hattinger Judoka des 1. JJJC Hattingen ist Woche für Woche auch als Mattenarzt dabei
Hattingen: Bronzene Ehrennadel für Dr. Georg Henze

Foto: Gruhn

Dr. Georg Henze, der Vereinsarzt des 1. JJJC Hattingen, wurde jetzt vom Nordrhein-Westfälischen Judo-Verband (NWJV) mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.

Der Hattinger betreibt seit 1964 Judo. Er ist Woche für Woche auf der Judomatte und als Sportarzt im Verein aktiv. Auch für den NWJV hat er in den vergangenen Jahren als Sportarzt fungiert: seit 1995 auf dem Landesoffenen Mixed-Turnier und in den Jahren von 2010 bis 2018 auch auf dem Grand Prix und Grand Slam. Für diesen Einsatz schloss er freitags seine Praxis gemäß dem Prinzip "Wenn der Präsident ruft, bin ich da" - so auch bei dem Mannschafts-European-Cup 2017 in Wuppertal, als er kurzfristig einsprang. Selbstverständlich ist Georg Henze bei sämtlichen Ligakämpfen im Frauen- und Männerbereich in Hattingen als Mattenarzt vor Ort.
Unser Foto zeigt (v.l.) Andreas Kleegräfe (Präsident NWJV), Michaela Engelmeier (Vize-Präsidentin des Landessportbundes NRW), Theo Schlieper (Ehrenmitglied des 1. JJJC Hattingen), Dr. Georg Henze, Angela Andree (Breitensportreferentin NWJV und stellvertretende Geschäftsführerin des 1. JJJC Hattingen) sowie Peter Frese (Präsident des Deutschen Judo-Bundes und Geschäftsführer des NWJV).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen