Krawalle beim Fußball? Warum muss das immer sein?

Es ist ja nicht nur bei dieser EM so. Irgendwelche Vollpfosten gehen aufeinander los und verletzen sich gegenseitig schwer. Nicht nur unbeteiligte Zuschauer geraten dabei in Gefahr. Schon vor Jahren habe ich erlebt, dass sich so genannte Gäste in Bochum schon am frühen Morgen über Kaffee -Verkäuferinnen hermachten. Den Schaden, der dabei im Laufe der Zeit angerichtet wurde ist nicht mehr zu beziffern. Nicht nur bei der Deutschen Bahn oder ÖPNV, sondern Betriebe des Handels und der Gastronomie sind betroffen.
Und jedes Wochenende ungezählte Bürger und Polizisten gehe als Verletzte in die Statistik ein. Überstunden der Ordnungskräfte haben ein Ausmass erreicht, dass ein Abbau der selben nicht mehr zu realisieren ist.
Aber was ist zu tun?
Das alles geht ans Ansehen des Fußballs. Trotzdem machen der DFB und die FIFA riesige Gewinne. Da sollte doch mal wirksam eingegriffen werden. Strafen schrecken nur selten ab.
Wäre es nicht menschenverachtend, ich würde die Kontrahenten in eine Käfig sperren und weiter prügeln lassen.

Autor:

Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.