Sascha Friedrich: Es war eine tolle Saison

Der Hattinger Gymnasiast Sascha Friedrich hat eine erfolgreiche Rennsport-Saison hinter sich.Foto: privat
  • Der Hattinger Gymnasiast Sascha Friedrich hat eine erfolgreiche Rennsport-Saison hinter sich.Foto: privat
  • hochgeladen von Dr. Anja Pielorz

(von Roland Römer) Im normalen Leben ist Sascha Friedrich Schüler des Gymnasiums Waldstraße. An den Wochenenden jedoch, da bricht er aus seinem beschaulichen Pennäler-Dasein aus und brettert auf heißen ­Pneus über die Motorpisten Deutschlands und holt einen Titel nach dem anderen. Zumindest in dieser gerade beendeten Saison.

Und es war nach seiner Aussage „eine tolle Saison“, in der er sich keinen Titel hat entgehen lassen und alle Erwartungen übertroffen hat. Sascha Friedrich kann sich amtierender Deutscher-Junioren-Slalom Meister, Deutscher-Junioren-Slalom-Mannschafts-Meister, ADAC Nordrhein Gaumeister, ADAC Nordrhein-Westfalen Meister und Oberhausener Stadtmeister nennen.
Am letzten Rennwochenende des Jahres 2012 startete Sascha Friedrich auf dem Nürburgring, wo „sein“ dmsj Youngster-Racing-Team in der VLN-Langstreckenmeisterschaft sein Debüt gab – eigentlich. Dafür hatte sich der Hattinger – wie berichtet – Anfang des Jahres qualifiziert.
Eigentlich deshalb, weil wegen ungünstiger Wetterbedingungen das Rennen abgesagt wurde.
Von dort ging es für den 19jährigen aber direkt nach Harsewinkel, wo die Deutsche-Junioren-Slalom Meisterschaft 2012 ausgetragen wurde. Hier hieß es für Sascha Friedrich, seine Titel als Deutscher Junioren-Slalom-Meister und Mannschafts-Meister 2011 zu verteidigen.
Schon im Training fuhr er mit 47,34 Sekunden Bestzeit und hatte damit 0,67 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten. Im ersten Wertungslauf kam er fehlerfrei auf 48,27 Sekunden und übernahm damit die Führung. Im zweiten Wertungslauf schaffte Sascha Friedrich, der für den PSV Essen startet, als einziger Fahrer eine Zeit unter 48 Sekunden (47,88 Sekunden) ohne einen Pylonenfehler und gewann somit verdient die Deutsche-Junioren-Slalom Meisterschaft 2012.
Außerdem holte er mit der Mannschaft Nordrhein-Westfalen den Deutschen Junioren-Slalom-Mannschafts-Meistertitel 2012. Beteiligt waren daran die Fahrer Sascha Friedrich, Philipp Kornfeld und Julian Schäffer.
Seit seiner Kindheit ist Michael Schumacher das Vorbild für Sascha Friedrich, der bei den Sportfreunden Niederwenigern Fußball spielt. Klar, dass er sich deshalb gut vorstellen könnte, ins Profi-Lager zu wechseln: „Das wird sicherlich kein leichter Weg sein, aber wenn es weiter so gut läuft wie bisher, dann hätte ich nichts dagegen.“

Autor:

Dr. Anja Pielorz aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen