Cornelia Klein in einem Meer von Orchideen-Blüten

Foto: Römer

Cornelia Klein und ihr Blütenmeer: 23 Orchideen hat die Holthauserin auf ihrer Fensterbank und alle Pflanzen stehen momentan gleichzeitig in Blüte.
„Auf diesen Anblick freue ich mich schon jeden Morgen, wenn ich die Rolladen hochziehe“, lacht sie. „Mir gefallen die Farben. Die wirken auf mich so beruhigend. Und wenn sie verblühen, dann kommen sie kurz danach garantiert wieder. Bis jetzt hatte ich eigentlich immer Glück gehabt, aber leider habe ich nur bei Orchideen den grünen Daumen. Einmal bekam ich zwei Orchideen von meiner Nachbarin. Die gingen bei ihr nicht auf – bei mir aber schon.“
Angefangen hat ihre Leidenschaft für die „Orchidaceae“, wie ihr wissenschaftlicher Name lautet, vor zehn Jahren. Damals bekam sie ein Exemplar zur Hochzeit geschenkt.
Cornelia Klein: „Die hat genau bis ins verflixte siebte Jahr gehalten, meine Ehe hingegen hält immer noch.“
Ihre rosa Lieblingsorchidee der Gattung „Phalaenopsis“ hat sie natürlich von ihrem Mann Wilfried bekommen – vor drei Jahren zum Hochzeitstag.
Ihr Tipp für alle Orchideen-Liebhaber: „Ich gieße meine Pflanzen alle zwei Wochen so, dass sie im Wasser stehen. Dünger benötigen sie nicht. Daher zählen für mich Orchideen zu den pflegeleichtesten Pflanzen überhaupt. Bei mir wachsen sie ja fast wie Unkraut, während andere mit ihnen überhaupt nicht zurecht kommen.“
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass Cornelia Klein ihren Pflanzen Namen gibt, und zwar nach denen, die sie ihr geschenkt haben.
So steht auf ihrer Fensterbank Silvia neben Jessy, Ute bei Schatzi,...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen