Hattingen: „Holti holau“, zwei Orden und einen Virenschutz für den Redakteur

Gruppenbild mit den drei Prinzenpaaren, ihrem Gefolge vom Aktivenkreis Holtauser Rosenmontagszug sowie den STADTSPIEGEL-Mitarbeitern Roland Römer (links mit OP-Haube, einem „Geschenk“ von Maskottchen Holti), Kundenberater Roger Szielenkewitz (mitte hinten mit goldener Kappe der Kalkstadt Narren Wülfrath, wo er Sitzungspräsident ist) und STADTSPIEGEL-Praktikant Jan Schernewski, der an seinem ersten Tag in der Redaktion gleich diesen Höhepunkt erleben durfte.  alle Fotos: Strzysz
26Bilder
  • Gruppenbild mit den drei Prinzenpaaren, ihrem Gefolge vom Aktivenkreis Holtauser Rosenmontagszug sowie den STADTSPIEGEL-Mitarbeitern Roland Römer (links mit OP-Haube, einem „Geschenk“ von Maskottchen Holti), Kundenberater Roger Szielenkewitz (mitte hinten mit goldener Kappe der Kalkstadt Narren Wülfrath, wo er Sitzungspräsident ist) und STADTSPIEGEL-Praktikant Jan Schernewski, der an seinem ersten Tag in der Redaktion gleich diesen Höhepunkt erleben durfte. alle Fotos: Strzysz
  • hochgeladen von Roland Römer

Gleich drei Hattinger Prinzenpaare gaben sich am Montagnachmittag zum offiziellen Start der karnevalistischen Session 2017/18 in Hattingen ein Stelldichein in der STADTSPIEGEL-Redaktion an der Großen Weilstraße 19.

Begleitet von ihrem Gefolge aus Maskottchen Holti, Adjutanten, Aktivenkreis-Vorstand, Tanzmariechen und Aktivenkreis-Mitgliedern zogen ein das Stadtprinzenpaar Scarlett I. und Rainer I., das Jugendprinzenpaar Jennifer I. und Max I. sowie das Lebenshilfeprinzenpaar Sinah I. und Sebastian I. Immer wieder laut schallte „Holti holau!“ durch die Redaktionsräume.
Untermalt wurde das Ganze von stimmungsvoller Musik – sprich die gesamte Karnevals-Hitparade ertönte aus einem mächtigen „Getto-Blaster“. Es wurde geschunkelt, geküsst, gesungen, geherzt oder schlicht „nur“ gesprochen – meistens aber alles gleichzeitig.
Die gute Stimmung in der STADTSPIEGEL-Redaktion wurde noch geadelt von leckerem Walnusskuchen, den Lotte Römer eigens für die Besucher gebacken hatte – eine schöne Tradition, auf die sich die Mitglieder vom Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug schon den ganzen Tag über gefreut haben, so war immer wieder zu vernehmen.
Genauso gute Tradition im Rahmen dieses Empfangs ist die Ordensverleihung. In diesem Jahr durfte sich wieder Redaktionsleiter Roland Römer über den aufwändig gestalteten Orden des Stadtprinzenpaares mit dem Motto „Der Holti kann die Zeit nicht anhalten, aber wir den Moment festhalten!“ freuen.
Mit seiner Uhr in der Mitte unterstreicht der ovale Orden das Sessionsmotto. Die Zeiger bilden Hammer und Schlägel, die symbolisch an die Aktivitäten von Prinzessin Scarlett (Neumann) erinnern, die seit vielen Jahren durch ihr Atelier in Welper eine nicht nur in Hattingen anerkannte Künstlerin ist. Auch ihr Prinzgemahl und Ehemann Rainer wirkt künstlerisch, allerdings auf fotografischem Gebiet. Das symbolisiert die stilisierte Kamera in der Mitte der Uhr – direkt neben einer blau-weißen Prinzenkappe mit langen Fasanenfedern. Außerdem zieren den Rand des Zifferblattes das Hattinger Stadtwappen sowie das Maskottchen Holti und ein Abbild des Stadtprinzenpaares.

Ordensverleihung an Roland Römer

Den Orden des Lebenshilfeprinzenpaares, ein stilisiertes Wappen mit einer Krone darüber, gab es für Roland Römer ebenfalls.
Und den Holti-Button, den das Holthauser Karnevals-Urgestein Ingrid Scheller trotz gesundheitlicher Einschränkungen nicht nur selbst produziert hat, sondern diesen dem Redakteur auch noch selbst ans Hemd steckte. Im Gegensatz zu den aufwändigen in edler Silber-Optik gehaltenen Prinzenorden, die ausschließlich verliehen werden, kann diesen Button jeder zur Unterstützung des Aktivenkreises kaufen. Damit hilft der Käufer mit einem Euro den Fortbestand des Holthauser Rosenmontagszuges zu gewährleisten.
Ein kleines „Nachspiel“ aus dem Vorjahr gab es übrigens auch noch gleich zum Beginn des fröhlichen Besuchs: „Gallus“, unser Hahn von der Spitze des schiefen Kirchturms der St.-Georgs-Kirche, der immer auf Seite eins im STADTSPIEGEL zu finden ist, hatte sich im vergangenen Jahr nach dem Besuch und vielen Umarmungen der schwer erkälteten Anja Schulte alias „Holti“ Sorgen um seine Gesundheit gemacht. Diesmal brachte ihm Holti ein steriles OP-Hemd, OP-Haube und Mundschutz mit. All dies bekam Roland Römer stellvertretend für den an diesem Nachmittag verhinderten Gallus auf den Weg. Da kann ja nun für ihn nichts mehr schief gehen die karnevalistische Session über. Er bedankt sich an dieser Stelle für die Anti-Viren-Ausrüstung mit einem begeisterten und donnernden „Holti holau!“.

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen