Hattingen: Karl "Clown Charly" Dimmers als „Schutzengel für Kinder“ ausgezeichnet

Der Hattinger Karl Dimmers bekam jetzt für seine Figur "Clown Charly" in Essen den Stiftungspreis „Schutzengel für Kinder“ der Stiftung „Für Kinder“ im Bistum Essen durch Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck überreicht. Die Laudatio hielt Christiane Koch-Eichenberg, Mitglied des Vorstands der Stiftung „Für Kinder“.  Foto: Bistum Essen
  • Der Hattinger Karl Dimmers bekam jetzt für seine Figur "Clown Charly" in Essen den Stiftungspreis „Schutzengel für Kinder“ der Stiftung „Für Kinder“ im Bistum Essen durch Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck überreicht. Die Laudatio hielt Christiane Koch-Eichenberg, Mitglied des Vorstands der Stiftung „Für Kinder“. Foto: Bistum Essen
  • hochgeladen von Roland Römer

Die Stiftung „Für Kinder“ im Bistum Essen verlieh jetzt zum dritten Mal den Preis „Schutzengel für Kinder“. Dabei werden Menschen, Initiativen oder Organisationen ausgezeichnet, die sich vorbildlich, nachhaltig und zukunftsweisend in den Bereichen Kinderschutz, Bekämpfung von Kinderarmut, Förderung von Kindern oder Partizipation von Kindern einsetzen. In diesem Jahr wurden desob geehrt Ex-Fußball-Profi Gerald Asamoah für die "Gerald Asamoah Stiftung für herzkranke Kinder, Gelsenkirchen", das "Friedensdorf International, Oberhausen/Dinslaken" und Karl Dimmers. Über den Hattinger hat der STADTSPIEGEL bereits mehrfach berichtet.

Im Dezember 2012 verlieh Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck erstmals den Stiftungspreis „Schutzengel für Kinder“. Unter den ersten Preisträgern damals war der Sprockhöveler Ralf Schreiber für „Schach für Kids". Seitdem wird die Auszeichnung alle zwei Jahre vom Essener Bischof persönlich überreicht. National-Torhüter Manuel Neuer gehörte seitdem zu den Ausgezeichneten genauso wie beispielsweise der Kinderhospizdienst Ruhrgebiet, über den der STADTSPIEGEL in seiner Ausgabe am 17. Dezember noch ausführlich berichten wird.
Und diesmal "Clown Charly" aus Hattingen. Der soziale Clown Karl Dimmers, ein ehemaliger Lehrer, beschloss nach schwerer Krankheit, Menschen in schwierigen Situationen ein Lachen ins Gesicht zu zaubern. Ehrenamtlich gibt er an Grundschulen Clownsunterricht und der 73-Jährige tritt vor kranken Kindern in der Reha-Klinik Holthausen auf. Denn Clown sein ist für ihn vor allem: sozial sein. So besucht er auch ältere Menschen in Seniorenheimen.
„Der Clown kommt an die Menschen heran, er wird umarmt und geküsst“, sagt Karl Dimmers. Meistens haben Kinder Angst vor einem Clown, deshalb kommt Karl Dimmers zunächst als Zauberer. Er schminkt und verwandelt sich vor den Kindern zum Clown Charly. Charly hat immer für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei. Eine Mutter in der Reha-Klinik sagte einmal zu ihm: „Du bist für die Kinder wie ein Engel.“
Die Laudatio für den Hattinger hielt Christiane Koch-Eichenberg, Mitglied des Vorstands der Stiftung „Für Kinder“:
"Wenn Karl Dimmers seine rote Clownsnase aufsetzt, dann bringt er ein Lachen und Fröhlichkeit zu den Menschen. Sei es im Seniorenheim oder im Kindergarten. Und vor allen Dingen in der Reha-Klinik Holthausen für Kinder auf dem Weg zurück ins Leben. Die Aufgabe eines Clowns ist schwierig: Er muss Ängste überwinden, nicht immer vertrauen die Kinder sofort einem Clown. Aber er spürt schnell, wie er auch ein vom Schicksal geprüftes Herz erreicht. Gefühle sind nicht so einfach zu rehabilitieren. Es bedarf der Nachdenklichkeit, Feinfühligkeit und Sensibilität. Lachen hält eben nicht nur gesund, vor allen Dingen heilt es verletzte Seelen.
Der von mir laudierte, oder sagen wir besser gewürdigte, Preisträger ist der ,soziale' Clown Karl Dimmers aus Hattingen. Er tritt vor kranken Kindern genauso auf wie vor Demenzkranken. Zwei, drei Mal die Woche arbeitet Karl Dimmers in verschiedenen sozialen Einrichtungen – Nicht nur in Hattingen und Umgebung. Nein, auch an so exotischen Orten wie Teneriffa.

Er nimmt Kinder nicht auf den Arm, sondern in den Arm

Er bringt Jung und Alt ein Lachen, wo sonst manchmal Tristesse und Mutlosigkeit herrschen. Und er weiß als guter Clown auch, dass Lachen und Weinen Nachbarn in der Gefühlswelt der Menschen sind. Menschen suchen seine Gesellschaft, freuen sich, wenn er kommt und mit ihnen gemeinsam Späße macht. Der ,soziale' Clown Karl Dimmers ist ein Therapeut – ein Helfer, der gerade bei durch Krankheit veränderten Menschen neue Wege der Ansprache aufzeigt, um sie aus dem Leid ins Leben zurückzuholen. Diese Farbtupfer im Alltag lassen viele von Krankheit und Traumata gefangene junge Menschen wieder aufleben und Hoffnung schöpfen.
Karl Dimmers ist ein Improvisationstalent. Clown kann man nicht wirklich lernen. Man muss einer sein. Mit dem Herzen genauso wie mit dem Verstand sehen und verstehen können.
Das ist die Stärke von Karl Dimmers. Er ist den Kindern zugewandt und strahlt Vertrauen aus. Man muss wissen: Das ist gar nicht so einfach, denn Kinder sind ein anspruchsvolles Publikum. Sie sind kritisch und wollen abgeholt werden. Karl Dimmers Herz und Humor sind Schlüssel zu den Seelen der Menschen.
Das ist bei kranken Kindern nicht einfach. Wie erreicht man junge Menschen, die schwer vom Schicksal gebeutelt sind? Er geht auf sie zu und findet es jedes Mal aufs Neue heraus.
Seine bunte Kostümierung ist in vielen sozialen Einrichtungen in und rund um Hattingen gut bekannt. Wenn Clown Charly mit seinen viel zu großen Schuhen unterwegs ist und Hund Bonzo dabei hat, dann ist die Vorfreude groß.
Die Kinder spüren, hier kommt jemand, der sie nicht auf den Arm, sondern in den Arm nehmen möchte. Der Verständnis für ihre Sorgen und Nöte hat und der sie aufheitern möchte. Die soziale Arbeit, die Karl Dimmers als Clown leistet, ist ein wichtiger Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Er baut Brücken zwischen Kranken und Gesunden und sorgt für Heiterkeit genauso wie für Nachdenklichkeit im Alltag.
Wir freuen uns sehr, ihn deshalb hier und heute mit dem Preis ,Schutzengel für Kinder' auszeichnen zu dürfen."

Autor:

Roland Römer aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.