Spielplatz Wagnerstraße - Das geht in´s Auge!

Vor einiger Zeit wurde über den Spielplatz an der Günter-Wüllner-Straße berichtet und dabei deutlich, dass Kindern erst etwas passieren muss, bevor unsere Spielplätze regelmäßig geprüft werden und die Sicherheit an oberster Stelle steht. Seit dem hat sich dort nichts verändert. Davon konnten wir uns am vergangenen Samstag auf dem Spielplatz an der Wagnerstraße überzeugen.

Das am kleinen Sandkasten mit Rutsche und Schaukelpferd die Umrandung am Sandkasten und die Pflasterung an den Sitzbänken immer mehr zur Stolperfalle werden, ist nur ein Sicherheitsrisiko. Der Zustand am großen Spielgerüst mit Rutsche, Hängebrücke und Kletternetz ist aber schon lebensgefährlich. Das geht über kurz oder lang in´s Auge!

Neben einem nur zur Hälfte angeschraubten Holzteil auf dem Turm entdeckten wir auf dem Kletternetz, dass die unter der bereits aufgeribbelten Seilummantelung befindlichen Drahtseile teilweise gerissen waren. Drahtenden stehen einfach ab und können Kinder verletzen. Wir möchten uns nicht vorstellen was passiert, wenn ein Kind fällt und mit dem Gesicht auf der schadhaften Stelle landet. Was passiert, wenn die intakten Drahtseile auch noch reißen?

Wir sind gespannt, welche Meldung wir zuerst in der Presse lesen können: "Kind schwer verletzt!" oder "Spielplatz wieder sicher!".

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen