Viel Programm beim Ferienspaß

Olaf Jacksteit und sein Team haben wieder ein vielfältiges Ferienspaß-Programm auf die Beine gestellt. Foto: Römer
  • Olaf Jacksteit und sein Team haben wieder ein vielfältiges Ferienspaß-Programm auf die Beine gestellt. Foto: Römer
  • hochgeladen von Roland Römer

Er gehört wie die Butter zum Brot, der Trödelmarkt als Auftakt vom städtischen Ferienspaß. Traditionell findet er statt am ersten Feriensamstag, diesmal also am 23. Juli.

Aber auch ansonsten kann sich die 39. Auflage vom Hattinger Ferienspaß wieder sehen lassen. Obwohl die Bedingungen für Olaf Jacksteit und sein Team nicht besser geworden sind.
Im Gegenteil. „Im vergangenen Jahr konnten wir mit einem Etat von 59.000 Euro rechnen, diesmal sind es 6.000 weniger“, bedauert er. Die geforderten 8.000 Euro an Sponsorengeldern hat er bereits zusammen, jetzt muss er, so die städtische Vorgabe, noch 28.000 Euro aus dem Kartenverkauf erwirtschaften.
Dabei ist das zur Verfügung stehende Kontingent von rund 1.400 Ferienspaß-Plätzen konstant geblieben. Insgesamt, so der Mitarbeiter des Fachbereichs Jugend, gäbe es Angebote für rund 2.500 Kinder und Jugendliche – inklusive der Vereinsaktivitäten.
Der Kartenverkauf beginnt Samstag, 28. Mai, 9 bis 11 Uhr, in der Gebläsehalle. Diese wird auch die Nacht zuvor wieder geöffnet. Schließlich ist es nach wie vor für viele Kult, gemeinsam zu warten, um sich die begehrtesten Karten zu sichern. Fortgesetzt wird der Verkauf ab Montag, 30. Mai, im städtischen Fachbereich Jugend, Bahnhofstraße 48, zweite Etage, Zimmer 212.
Hier einige neue Angebote aus dem Ferienspaß-Heft, das bereits in den Schulen verteilt wurde und an allen öffentlichen Stellen ausliegt: Fußballcamp für Mädchen, T-Shirt-Design, Bauernhofspaß, Boxcamp für Kids, Expeditionen mit den Naturführern (Martin Maschka und ein Flusskrebs zieren sogar das diesjährige Heft) und auch „Crossgolf“. Laut Olaf Jacksteit ist das momentan groß angesagt, weil es fernab aller Golf-Konventionen nur mit Schläger und Ball etwa auf Industriebrachen gespielt wird.
Natürlich sind auch Klassiker wie Abenteuerspielplätze, Reiterferien, Zirkuswoche und Action-Sportwoche wieder dabei.
Willkommen seien auch behinderte Kinder. Deren Eltern müssten sich allerdings im Vorfeld mit dem Jugendamt ((204-4222) in Verbindung setzen.
Wer möchte, kann auch „Patenkarten“ für fünf Euro erwerben. Sie kommen Kindern aus sozial benachteilig­ten Familien zugute.
Als Sponsoren sind dabei: AWo Stadtverband, Kinderschutzbund, HWG, Sparkasse, Volksbank, Lothar G. Stalter Immobilien, Obi und Küchenstudio Lechleuter.
Spenden für den Ferienspaß sind möglich auf das Konto 3111 bei der Sparkasse Hattingen (BLZ 430 510 40), unter Angabe der Buchungsstelle 51.14.01.414701.
Gesucht werden noch Helfer, die sich melden können bei Olaf Jacksteit unter ­(204-4222.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen