Wir waren so frei und die Sorgen so fern

Die Jugendlichen der „Hoffnungsflotte“ auf einem der Schiffe in Kroatien. Vereins-Info: 0160/7480539         Foto: privat
  • Die Jugendlichen der „Hoffnungsflotte“ auf einem der Schiffe in Kroatien. Vereins-Info: 0160/7480539 Foto: privat
  • hochgeladen von Dr. Anja Pielorz

Die „Hoffnungsflotte“ des Vereines „sunshine4kids“ aus Sprockhövel war auch in diesem Jahr unterwegs und erneut haben die wap und der STADTSPIEGEL Plätze verlost. Die Segelfreizeit in Kroatien richtet sich an Jugendliche, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, zum Beispiel ein krankes Geschwisterkind haben oder ein Elternteil verloren haben. Für viele sind es die ersten Ferien ihres Lebens. Die Jugendlichen haben ihre Erlebnisse in einem Tagebuch aufgeschrieben.

HATTINGEN. Auf mehreren Yachten starteten die Jugendlichen zur diesjährigen „Hoffnungsflotte für Deutschland“ als große gemeinsam sunshine4kids - Flotte.

Abfahrt:
Endlich geht es los, wir sind alle sehr gespannt was uns erwartet. Das erste Mal Segeln, das erste Mal im Süden – die Aufregung ist sehr groß. Mittags werden wir mit dem sunshine Bus abgeholt und sammeln an mehreren Stationen in Deutschland (Hamburg, NRW, Rheinland Pfalz, Niedersachsen und Bayern) die sunshine Kids ein. Die Stimmung im Bus ist prima und die Stunden bis nach Kroatien vergehen wie im Fluge.

1. Tag:
Die modernen Charter-yachten liegen in Sibenik. Am Nachmittag besteigen wir unsere Yachten und nun heißt es: Leinen los - die Hoffnungsflotte 2011 kann endlich starten. Alle sunshine4kids Yachten steuern gemeinsam eine gemütliche Bucht an. Der Anker fällt und die erste Nacht am Bord einer Segelyacht steht an. Wir Kinder richten uns ein gemütliches Nest auf dem Deck ein… es ist sehr warm und der Himmel bietet uns einen wunderschönen Sternenhimmel.

2. Tag:
Unser heutiges Ziel ist Vrgada. Wir segelten ziemlich zügig und die 20 Seemeilen sind schnell erreicht. Uns wurde gezeigt wie Segel gesetzt, Leinen bedient und Knoten gemacht werden - sehr spannend und interessant. Am Nachmittag sind alle Yachten klar an Boje in Vrgada und wir Kids plantschen vergnüglich im Wasser. Toll, hier gibt es sogar einen Sandstrand.

3. Tag:
Heute Morgen lernen wir das Navigieren mit Kurzdreieck, Zirkel und Seekarten und danach konnten wir auch den Kartenplotter und das GPS bedienen. Als nächstes durften wir Segelmanöver ausführen: Wende und Halse - solange bis es jeder konnte. Am lustigsten waren die Mann (Fender) - Über - Bord Manöver… ach was haben wir gelacht. Unser heutiges Ziel ist Dugi Otok, der Salzsee in den Kornaten und die bekannten Steilklippen.
Am späten Nachmittag sind wir dort angekommen und springen erst einmal in den warmen See. Sehr salzig und sehr warm, einfach herrlich.

4. Tag:
Weil es hier so schön ist, bleiben wir noch eine Nacht und besuchen gemeinsam die berühmten Steinklippen, die schon oft als Kulisse vieler Filme (meist Piratenfilme) diente.
Der Wanderung sehr anstrengend und die Belohnung ist ein wirklich toller Ausblick.

5. Tag:
Ein etwas längerer Törn nach Skradin steht nun an. Ein traumhafter Segeltag durch die Fjorde zu den Krka Wasserfällen. Mittlerweile können und dürfen wir die Yacht schon fast ganz alleine bedienen – natürlich unter den wachsamen Auge unseres Skippers. Nach vielen Segelstunden liegen alle sunshine4kids Yachten vor Anker in Skradin und wir Kids toben im Wasser, schnorcheln und veranstalten Schlauchboot Wettkämpfe. Inzwischen haben wir Kinder uns wirklich gut kennen lernen können und verstehen und alles richtig gut.

6. Tag:
Heute steht ein uns ein wirklich buntes Programm bevor.
Gegen Mittag startet das große sunshine4kids Fussballturnier, die jeweilige Bootscrew tritt gegeneinander an. Wir haben irre viel Spaß und es wird viel gelacht.

Am Abend findet dann das ultimative sunshine4kids Abschiedsfest statt.
Jedes Boot führt etwas ganz Besonderes vor. Die Darbietungen sind sehr bewegend, herzzerreißend und unvergesslich.
Danach startet das große gemeinsame Picknick und wir lassen den Abend mit Lagerfeuer und viel Spaß ausklingen.

7. Tag:
Heute steht ein gemeinsamer Besuch der berühmten Krka Wasserfälle an. Mit dem Ausflugsschiff geht es erst den Fluss entlang und danach führt uns ein Rundweg an die berühmten Wasserfällen vorbei - welch ein Anblick - noch nie zu vor haben wir etwas derartig Schönes gesehen…alle sind tief beeindruckt.
Am Ende des Rundweges dürfen wir uns endlich ins Wasser stürzen und sogar unter einen kleinen Wasserfall abtauchen…das ist einfach toll und bringt viel Fun.

8. Tag:
Das Unternehmen SeaHelp - so etwas wie in Deutschland der ADAC, nur auf Wasser - hat uns heute Mittag besucht und wir Kids durften mit dem SeaHelp Schnellboot eine rasante Fahrt erleben. Mit zig PS brausten wir über das Meer. Der freundliche Bootsführer erklärte uns einen Rettungseinsatz und die Gerätschafften am Bord – welch eine Freude. Abends war dann der Höhepunkt der Hoffnungsflotte 2010 – das große sunshine4kids Picknick. Alle Yachten, alle Kinder richteten etwas Feines zum Essen her und gegen Abend besetzten wir den Strand mit Decken, Töpfen, Spiele und Gesang. Wir genossen den Abend bis in die morgen Stunden hinein.
Anker auf und los. Die sunshine Yachten verabschiedeten sich voneinander, um in kleinen Gruppen Richtung Heimathafen zu segeln. Wir ankerten heute Nacht noch einmal in einer kleinen Bucht und konnten das letzte Mal den Sonnenuntergang am Bord genießen. Es war traumhaft schön und es fällt uns sehr schwer, wenn wir ans Abschied nehmen denken.

Letzter Tag:
Gegen Mittag wurden die Yachten klar gemacht und die Bootsübergabe erfolgte.
Einige Zeit später kam auch schon der sunshine Bus um uns alle wieder einzusammeln.
Irgendwie wären wir alle gerne noch geblieben. Das Segeln hat uns so gut getan, es hat uns Kinder sehr zusammen geschweißt und die Zeit auf dem Wasser war einfach so frei und die Sorgen so fern. Hoffentlich dürfen wir irgendwann noch einmal wieder kommen.

Rückfahrt:
Wir haben für unsere sunshine Betreuer noch eine tolle Freundschaftsurkunde gebastelt und ein eigenes Lied komponiert und vorgetragen. Wirklich alle - klein und groß - mussten weinen. Wir sind wieder daheim angekommen, aber so richtig loslassen möchte keiner.
Wir sunshine Kids möchten uns bei allen Menschen die diesen Törn erst möglich gemacht haben bedanken. Es war so wahnsinnig schön, so aufregend, alle Skipper und Betreuer super nett, alles war so friedlich und wir waren zum Schluss eine richtige Seemannschaft geworden. Herzlichen Dank für alles – wir kommen wieder – wenn wir dürfen!

Autor:

Dr. Anja Pielorz aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.