Wandertag der Turnabteilung der SG Welper

Start vor der Sparkasse. Direkt an der ersten Station: Gemeindeamt Welper.
5Bilder
  • Start vor der Sparkasse. Direkt an der ersten Station: Gemeindeamt Welper.
  • hochgeladen von Hendrik Steimann

Welper historisch - das war das Thema des Wandertages 2011. Am Gemeindeamt Welper, das mittlerweile auch unter Denkmalschutz steht, trafen sich 35 wanderfreudige Turnerinnen und Turner, um einmal „Welper historisch“ zu erleben.

Bei strahlendem Sonnenschein führte Präsident Wolfgang Zimmermann die Gruppe erst zur Siedlung an der „Henschelstraße“ und „Auf dem Haidchen“. Hier wurde nach Gründung der Henrichshütte 1853/54 Wohnraum für die Arbeiter geschaffen. So entstanden ab 1860 die „Harzer Häuser“, der im Harz üblichen Bauweise nachempfunden, um vielen aus dem Harz stammenden Arbeitern das Ansiedeln zu erleichtern.
Weiter ging es zu den in den 1960er Jahren errichteten Häusern an der Marxstraße, wo Zimmermann über Kunst am Bau und die Entstehung der St. Josepf Kirche informierte.
Nach einer kurzen Etappe durch den herbstlichen Gemeindewald war die dritte Station die unter Denkmalschutz stehende Siedlung „Müsendrei“. Lange nach Einstellung des Betriebs auf der Spateisenzeche Müsen III wurden hier ebenfalls Arbeiter der Henrichshütte angesiedelt. Anfang des 20. Jahrhundert entstanden hier mehrere Doppelhäuser im „Zechenstil“
Vom Müsendrei führte die Wanderung an der Jugendbildungsstätte vorbei durch den Gemeindewald zum Bebelplatz und zur Horstschule. Ostern 1924 eingeweiht, diente die Horstschule als 2-klassige Volksschule, in der es auch eine Turnhalle und einen Festsaal für 1000 Personen sowie Badeeirichtungen für Einwohner ohne eigenes Badezimmer gab. Heute unvorstellbar, aber zu dieser Zeit normal: Samstags ging man zum Baden in die Horstschule.
Nach der Horstschule war die erste von der Gartenstadt Hüttenau gebaute Siedlung an der Gartenstraße der letzte Punkt der Stadtführung. Die ab 1910 gebauten Häuser verfügten bereits über Anschlüsse für Wasser, Abwasser und Strom. Danach endete die Wanderung in der Geschäftsstelle der SG Welper an der Thingstraße.

Autor:

Hendrik Steimann aus Hattingen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.