Fahrer kommt in Heiligenhaus bei Ausweichmanöver von der Fahrbahn ab
SUV mit fünf Insassen überschlägt sich

Das Unfallwrack wurde mit maschineller Zugeinrichtung aus dem Gelände geborgen.
5Bilder
  • Das Unfallwrack wurde mit maschineller Zugeinrichtung aus dem Gelände geborgen.
  • Foto: Feuerwehr Heiligenhaus
  • hochgeladen von Maren Menke

Zu einem schweren Unfall mit fünf verletzten Personen wurden am Samstagabend Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zur Ruhrstraße in Heiligenhaus alarmiert. Ein vollbesetzter SUV war dort von der Fahrbahn abgekommen.

Gegen 23.30 Uhr rückten die Einsatzkräfte aus. Das vollbesetzte Fahrzeug war von der Fahrbahn abgekommen und kam circa fünf Meter neben der Fahrbahn, in einer Böschung, auf dem Dach zum Liegen. Bei Eintreffen der Feuerwehr befanden sich alle Fahrzeuginsassen außerhalb des Fahrzeugs. Die Rettung der Personen und letztlich des Fahrzeuges gestaltete sich jedoch als aufwändig.

Fünf verletzte Personen

Zunächst war unklar, ob noch Personen im Fahrzeug eingeklemmt sind. Glücklicherweise konnte das schnell ausgeschlossen werden. Von den fünf Insassen hatten drei Personen leichte und zwei Personen schwere Verletzungen. Eine Person befand sich neben dem Fahrzeug und wurde durch die Feuerwehr mit einer Trage aus der Tiefe zum Rettungswagen transportiert. Drei Personen wurden in Krankenhäuser gebracht, zwei Personen begaben sich eigenständig in ärztliche Behandlung.
Für die Zeit des Einsatzes leuchtete die Feuerwehr die Einsatzstelle aus und baute zur Sicherheit einen Löschangriff auf, falls es durch einen Defekt noch zu einem Brand des Fahrzeugs kommen sollte. Ein Abschleppunternehmer versuchte sich mit der Bergung des eingekeilten Fahrzeugwracks, jedoch erfolglos. Die Feuerwehr übernahm die Bergung und zog das Wrack mit einer Seilwinde aus dem Gelände.

  • Foto: Feuerwehr Heiligenhaus
  • hochgeladen von Maren Menke

Auch das gestaltete sich aufgrund des unwegsamen Geländes und eingeschränkten Platzes der Fahrbahn als sehr aufwändig und zeitintensiv.
Schließlich wurde das Fahrzeug durch den Abschleppunternehmer aufgeladen und abtransportiert. Zum Schluss befreiten die Kräfte die Fahrbahn von Wrackteilen und Dreck. Gegen 3.30 Uhr gab die Polizei die Fahrbahn wieder.

Fahrer wich kleinem Wildtier aus

Wie die Polizei nach Befragungen und Ermittlungen mitteilt, wich der Fahrer des SUV auf der kurvigen, regennassen Gefällestrecke in einer Rechtskurve einem kleinen Wildtier auf der Fahrbahn aus. Bei dem Fahrmanöver verlor er die Kontrolle über das große Fahrzeug und kam so von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug stürzte mehrere Meter tief die dortige Böschung hinab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Das Schadenausmaß war nach der Bergung des Fahrzeuges deutlich zu sehen. Das SUV war ringsherum schwer beschädigt. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar, dürfte aber deutlich im fünfstelligen Bereich liegen.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen