Projekt "Über DAMALS" in Heiligenhaus
Viel Geschichte auf drei Kilometern

Peter Ihle (von rechts), ehemaliger Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus, Ingrid Niering, Leiterin des Ludgerustreffs, und Martin Wildner, Abteilungsleiter der Sozialen Dienste für Senioren beim Caritasverband, stellten gemeinsam die Programmpunkte des Projektes "Über DAMALS" vor. Hier zu sehen sind sie mit einem Model des Bösenhauses, das einst auf der Hauptstraße in Höhe des Kirchplatzes stand.
  • Peter Ihle (von rechts), ehemaliger Bürgermeister der Stadt Heiligenhaus, Ingrid Niering, Leiterin des Ludgerustreffs, und Martin Wildner, Abteilungsleiter der Sozialen Dienste für Senioren beim Caritasverband, stellten gemeinsam die Programmpunkte des Projektes "Über DAMALS" vor. Hier zu sehen sind sie mit einem Model des Bösenhauses, das einst auf der Hauptstraße in Höhe des Kirchplatzes stand.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

In Erinnerungen schwelgen und sich "Über DAMALS" austauschen, das können Teilnehmer von Heiligenhauser Busfahrten und Erzählzeiten, die das Team des Ludgerustreffs in diesem Jahr wieder anbietet.

"Über Das Alter Mit Anekdoten Lebendig Sinnieren" lautet der Titel eines Projektes, der sich mit "Über DAMALS" auch kurz zusammenfassen lässt und es damit auf den Punkt bringt. "Denn die Geschichte Heiligenhaus' zur Gründerzeit, also nach dem Krieg, steht im Fokus", erläutert Peter Ihle, der elf Jahre lang Bürgermeister der Stadt war und der auf den drei noch stattfindenden Busfahrten über die Hauptstraße viel Wissenswertes zu berichten weiß. "Ich bin kein Historiker, alles was ich erzähle, habe ich selber erlebt oder durch mein damaliges Amt sowie weitere Recherchen im Archiv in Erfahrung gebracht." Und das ist eine Menge, daher treffen sich die Teilnehmer, bevor es zwei Stunden mit dem Bus über die alte Landwehr - jetzt Hauptstraße - geht, zu einem informativen Vorgespräch im Ludgerustreff, Ludgerusstraße 2a.

"Der Abschnitt, den wir bei den Busfahrten betrachten, ist drei Kilometer lang", so Ihle. "Fast zu jedem Haus gibt es etwas zu erzählen." Dass das Waldhotel einst ein Altenheim sowie sogar mal ein Quartier der Wehrmacht war, erläutert der ehemalige Bürgermeister ebenso wie die unterschiedlichen Nutzungen des heutigen Rathauses. Außerdem informiert er über den Kirchplatz und sie sechs Kinos, die es in der Stadt früher gab. "Die Teilnehmer werden animiert, ganz genauer hinzusehen. Figuren, Engel und Ornamente - all das gibt es an den Fassaden zu entdecken. Als weitere Besonderheit gibt es auf der Hauptstraße nur ein Haus, dessen Giebel zur Straße hin ausgebaut ist." Wer wissen möchte, welches das ist, kommt nicht drumherum, an einer der Busfahrten teilzunehmen.

Ergänzt wird das Programm des Projektes "Über DAMALS" durch "Erzählzeiten", bei denen es selbstverständlich auch um damals gehen soll. "Dafür konnten wir die Museumspädagogin Irina Wistoff gewinnen", so Ingrid Niering. "Sie leitet die Gespräche, bei denen jeder Teilnehmer zu Wort kommen soll." Das erste Treffen dieser Art zum Thema Karneval sei erfolgreich abgelaufen, bei drei folgenden Terminen soll es um den Frühling, um Lieblingsgerichte und um den Advent gehen. "Die Teilnehmer werden gebeten, etwas Passendes mitzubringen und ihre eigenen Erfahrungen und Anekdoten zu schildern", so die Leiterin des Ludgerustreffs weiter. "Senioren haben Spaß daran, Anekdoten von früher zu erzählen, daher fanden wir es Passend, ein entsprechendes Angebot zu schaffen."

Mit dem Projekt soll es nicht nur gelingen, die Begegnungsstätte weiteren Bürgern zu präsentieren, sondern auch das Angebot in der Stadt zu erweitern. "Durch den Caritasverband sind wir dazu angehalten, gewisse Rahmenbedingungen zu erfüllen, um finanzielle Unterstützung zu erhalten. Mit diesem Projekt erfüllen wir nicht nur diesen Auftrag, sondern schaffen so auch einen wertvollen Gewinn für die Menschen, die in Heiligenhaus leben", sagt Martin Wildner, Abteilungsleiter der Sozialen Dienste für Senioren beim Caritasverband. Dass die Resonanz derart positiv ist, erfreut die Verantwortlichen. "Damit haben wir nicht gerechnet", so Niering.


"Über DAMALS" - Das Programm:


Busfahrten
-1. Termin: Vortreffen am Donnerstag, 23. Mai, um 14 Uhr im Ludgerustreff sowie Busfahrt am Montag, 27. Mai, ab 14 Uhr, Treffpunkt an der Kirche St. Ludgerus.
-2. Termin: Vortreffen am Donnerstag, 22. August, um 14 Uhr im Ludgerustreff sowie Busfahrt am Montag, 26. August, ab 14 Uhr, Treffpunkt an der Kirche St. Ludgerus.
-3. Termin: Vortreffen am Donnerstag, 17. Oktober, um 14 Uhr im Ludgerustreff sowie Busfahrt am Montag, 21. Oktober, ab 14 Uhr, Treffpunkt an der Kirche St. Ludgerus.

Erzählzeiten
-Montag, 20. Mai, um 15 Uhr: Erzählzeit Frühling
-Montag, 8. Juli, um 15 Uhr: Erzählzeit Lieblingsgerichte
-Montag, 25. November, um 15 Uhr: Erzählzeit Advent und Weihnachten

Anmeldung:
Anmeldungen für die Veranstaltungen im Rahmen des Projektes "Über DAMALS" werden ab sofort in der Caritas-Begegnungsstätte "Ludgerustreff" entgegengenommen: Ludgerusstraße 2a in Heiligenhaus, Tel. 02056/21189, E-Mail: ludgerustreff@gmx.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen