Neuauflage mit Tipps, Ansprechpartnern und vielem mehr
Ein Wegweiser für Senioren

Doris Ruthmann-Dümpel, Leiterin des Fachbereichs "Soziales" bei der Stadtverwaltung, mit dem neuen Seniorenwegweiser für Heiligenhaus.
  • Doris Ruthmann-Dümpel, Leiterin des Fachbereichs "Soziales" bei der Stadtverwaltung, mit dem neuen Seniorenwegweiser für Heiligenhaus.
  • Foto: Maren Menke
  • hochgeladen von Maren Menke

Kontaktdaten von verschiedenen Ansprechpartnern, Tipps und Ratschläge sowie wichtige Anlaufpunkte - der neue Seniorenwegweiser der Stadt Heiligenhaus soll Bürgern eine Orientierung bieten.

Ab sofort ist der Wegweiser im Din A4-Format erhältlich. "Er liegt unter anderem im Bürger- und im Kulturbüro aus, außerdem haben wir ihn an die Wohlfahrtsverbände und Seniorenheime gegeben", so Doris Ruthmann-Dümpel, Leiterin des Fachbereichs "Soziales" bei der Stadtverwaltung.

Infos sind auch auf städtischer Homepage zu finden

Gemeinsam mit Kollegin Cordula Krebs-Madeia und weiteren Mitgliedern des Arbeitskreises "Runder Tisch Soziales" hat sie an der Neuauflage gearbeitet. "Der letzte Seniorenwegweiser ist aus dem Jahr 2012", informiert Ruthmann-Dümpel. "Nun haben wir die Inhalte überarbeitet und die Daten aktualisiert." Alle enthaltenen Informationen sind ebenfalls auf der Homepage der Stadt Heiligenhaus zu finden. "Diese wird natürlich regelmäßig auf den neusten Stand der Dinge gebracht", so die Fachbereichsleiterin. "Aber auch der Wegweiser in gedruckter Form soll alle drei Jahre neu aufgelegt werden."

1.900 Exemplare wurden gedruckt

Insgesamt 1.900 Exemplare wurden gedruckt. Das Titelbild, aufgenommen durch Stephan Nau, zeigt den Hefelmannpark sowie im Hintergrund das Rathaus. "Ein zeitlos schönes Motiv", findet Doris Ruthmann-Dümpel. Neben einem Vorwort durch Bürgermeister Michael Beck und Dezernent Thomas Langmesser enthält der Seniorenwegweiser Hinweise über das Wohnen im Alter, über die Themen Vorsorge, Testament und Todesfall sowie über Hilfe und Entlastung zu Hause. "Weitere Schwerpunkte sind gesetzliche Ansprüche, das Thema Pflege und das Thema Gesundheit."

Seniorenbeauftragter gesucht

Neben dem Wegweiser würde die Stadtverwaltung Heiligenhaus älteren Bürgern gerne einen Seniorenbeauftragten zur Seite stellen. "Leider finden wir niemanden, der dieses Ehrenamt übernehmen möchte", bedauert Doris Ruthmann-Dümpel. "Die Person sollte sich mit den verschiedenen Themen auskennen und bereit sein, einmal im Monat oder alle 14 Tage eine Sprechstunde anzubieten." Interessierte können sich bei ihr melden, Tel. 02056/13344.

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.