Die U15-Mädchen von Blau - Weiss Mintard sind mit einem 11:0 (3:0) Erfolg gegen SF Königshardt in das Achtelfinale des Verbandspokals eingezogen.

Tor Jubel nach dem 1:0 durch Malena Feldmann (12)
2Bilder
  • Tor Jubel nach dem 1:0 durch Malena Feldmann (12)
  • Foto: Dirk Elstermeier
  • hochgeladen von Jörg Feldmann

Die U15-Mädchen von Blau - Weiss Mintard sind mit einem 11:0 (3:0) Erfolg gegen SF Königshardt in das Achtelfinale des Verbandspokals eingezogen.
Nach einem Schockmoment in der zweiten Spielminute, als die Königshardter Torjägerin Theresa Bienen nur knapp den Führungstreffer verpasste, übernahmen die Ruhrauenkickerinnen das Kommando auf dem Feld. Mintard überzeugte über weite Strecken durch sicheres Passspiel und kam nach 6 Minuten durch Ikram Buick zum ersten Torabschluss. Doch die beste Akteurin der Gäste, Torfrau Lea-Katharina Dyck, lenkte den stammen Schuss über die Latte. Doch nach 11 Minuten war auch sie chancenlos. Die Heiligenhauserin Malena Feldmann setzte sich auf der linken Seite gegen die Abwehrspielerin durch und verwandelte aus 8 Metern ins lange Eck. Nur eine Minute später erzielte Riona Liß mit einem Schuss ins Eck den zweiten Mintarder Treffer. In den folgenden Minuten verpassten es Mintards Mädels die Partie bereits vor der Pause zu entscheiden. Die guten Chancen, die oft von Lucie Letmathe eingeleitet wurden, wurden vergeben. Entweder war die Torhüterin zur Stelle oder aber „der Kopf wurde nicht eingeschaltet“. Die Vorentscheidung erzielte dann Ikram Buick, die nach Balleroberung von Lena Kuschniok, den Ball aus ca 18 Metern ins Tor beförderte. Königshardt versuchte nun mit langen Bällen ihre schnelle Torjägerin in Szene zu setzen. Doch entweder wurden diese Bälle von den bärenstarken Mintarder Abwehrspielerinnen abgelaufen oder aber von der guten Aushilfstorhüterin Jelena Elstermeier abgewehrt.
inReadNach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste aus Oberhausen mehr Druck aufzubauen, kamen jedoch nicht an der sehr gut gestaffelten Mintarder Abwehrreihe vorbei. Mintard setzte dagegen in der 43. Minute durch Riona Liß den entscheidenden Treffer. Frei vor dem Tor schob sie den Ball überlegt an der Torhüterin vorbei. Nach diesem Treffer stellten die Gäste ihre Offensivbemühungen ein und ergaben sich. Die Folge waren 7 Mintarder Treffer in 13 Minuten gegen nun wehrlose Gäste.
Im Achtelfinale erwarten die Mädchen einen wohl unschlagbaren Gegner. Der Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach wird in der Mintarder Aue erwartet.

Mintard: Jelena Elstermeier, Charlotte Leismann. Lena Kuschniok, Daphne Sanden, Malena Feldmann, Riona Liß, Ikram Buick, Lucie Letmathe, Jule Hupe, Marcia Bierbrauer, Leah Malek

Torfolge: 1:0 (11.) Feldmann – 2:0 (12.) Liß – 3:0 (28.) Buick – 4:0 (43.) Liß – 5:0 (54.) Malek – 6:0 (55.) Hupe – 7:0 (57.) Hupe – 8:0 (60.) Buick – 9:0 (61.) Buick – 10:0 (63.) Malek – 11:0 (55.) Hupe

Tor Jubel nach dem 1:0 durch Malena Feldmann (12)
Abwehrkampf von Mintards Kapitänin Lena Kuschniok (11)
Autor:

Jörg Feldmann aus Heiligenhaus

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.