Erfahrene Ski-Sportler entdeckten geeignete Piste
Heiligenhauser Heide als das kleine Sankt Moritz

Joachim Gottwald und Franz Kuklinski genießen auf Skiern Pulverschnee, Sonnenschein und eisige Kälte in der Heide.
4Bilder
  • Joachim Gottwald und Franz Kuklinski genießen auf Skiern Pulverschnee, Sonnenschein und eisige Kälte in der Heide.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Maren Menke

Bevor das Tauwetter einsetzte, entdeckten erfahrene Ski-Sportler eine geeignete Piste für ihr Wintervergnügen.

Beim Spazierengehen fiel Franz Kuklinski im Ortsteil Heide eine zugeschneite Wiese am Christine-Teusch-Weg auf, die zum Skifahren einlud. „Da habe ich sofort meinen Freund Joachim Gottwald angerufen, er solle sich das mal anschauen“, so der begeisterte Wintersportler, der zusammen mit seinem Sportsfreund in dieser Saison coronabedingt noch nicht auf die Piste konnte.

Blick über den
Laubecker Bach

Sonst wedeln sie durchs Sauerland, daneben werden Wintersport-Orte in Italien und Österreich angesteuert: „Im vergangenen Jahr waren wir im Januar in Kaprun - noch bevor sich Ischgl zum Corona-Hotspot entwickelte.“

Strahlender Sonnenschein; Pulverschnee und eisige Kälte: Franz Kuklinski hat große Freude daran.
  • Strahlender Sonnenschein; Pulverschnee und eisige Kälte: Franz Kuklinski hat große Freude daran.
  • Foto: Ulrich Bangert
  • hochgeladen von Maren Menke

Joachim Gottwald lässt bei klirrender Kälte und strahlendem Sonnenschein den Blick über den Laubecker Bach zur Velberter Straße schweifen: „Mit ein bisschen Fantasie könnte man doch meinen, das ist hier wie in Sankt Moritz“, lacht der 83-Jährige, den der Sport jung hält. Im Sommer ist er bei Grün-Weiß Heiligenhaus mit dem Tennisschläger unterwegs, im Winter steht er seit über 60 Jahren auf den Brettern. „Die haben sich in der Zeit mächtig verändert, damals gab es die mit Stahlkanten an den Seiten. Die modernen Carving-Skier sind dagegen ein Traum“, schwärmt der leidenschaftliche Skifahrer, der im sauerländischen Züschen sein Wissen und seine Erfahrung als Skilehrer weitergibt.

100 Meter lange Piste

„Das Tolle am Skifahren ist die Tatsache, dass man sich ohne große Anstrengung schnell bewegt, ähnlich wie beim Rad fahren“, sucht Gottwald nach einer Erklärung für die Faszination dieses Sports, der in normalen Jahren Besucher zu Hunderttausenden in die Skigebiete des Hochsauerlandes lockt. Während dort die Pisten teilweise über einen Kilometer lang sind, mussten sich die beide Ski-Freaks in der Heide mit knapp 100 Meter begnügen. Nach dem kurzen Abfahrtsvergnügen, erfolgt der mühevolle Aufstieg: Sie stellen sich mit ihren Brettern an den Füßen seitlich vom Hang und arbeiten sich Skibreite für Skibreite nach oben. „Das haben wir früher immer so gemacht“, weiß Joachim Gottwald und bekommt ein zustimmendes Nicken von Franz Kuklinski (78 Jahre). Dabei genießt das Duo die frische kalte Luft und begeistert sich für die glitzernden Eiskristalle. „Toller Pulverschnee, es hätten noch zehn Zentimeter mehr sein können.“

Autor:

Maren Menke aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen