Spender sind nicht mit Geld bezahlbar

In der Filiale der Kreissparkasse Düsseldorf an der Hauptstraße gab es jetzt eine Nachlese zu der Wunschbaum-Aktion, die seit einigen Jahren durch die Frauen-Union durchgeführt wird. In der Vorweihnachtszeit hingen an dem großen Tannenbaum in der Kassenhalle 142 Wünsche von bedürftigen Menschen, die durch Heiligenhauser Bürgern erfüllt wurden. "Die Spender sind mit Geld nicht zu bezahlen", fand Angelika Köpe von der katholischen Pfarrgemeinde, die staunte, wie liebevoll die Geschenke verpackt sind. Auch die anderen Vertreterinnen der karitativen Organisationen waren sehr zufrieden. Viele Familien schätzen die Diskretion, wie die Geschenke überreicht werden.

Autor:

Lokalkompass Niederberg aus Velbert

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.