Sieg mit der "Kuh Elsa"
Elena Zoi Giannaki erfolgreich beim Hemeraner Vorlesewettbewerb 2019

Verdiente Glückwünsche und Preise von Andrea Albert (Rotary Club), Tobias Weiss (Präsident Rotary Club), Reinhold Klüter (Rotary Club), Daniela Hintz (Schulleitung  Woesteschule) und Bürgermeister Michael Heilmann (hinten von links) für die acht Finalisten um Siegerin Elena Zoi Giannaki (vorne, 4.v.l.).
  • Verdiente Glückwünsche und Preise von Andrea Albert (Rotary Club), Tobias Weiss (Präsident Rotary Club), Reinhold Klüter (Rotary Club), Daniela Hintz (Schulleitung Woesteschule) und Bürgermeister Michael Heilmann (hinten von links) für die acht Finalisten um Siegerin Elena Zoi Giannaki (vorne, 4.v.l.).
  • Foto: Schulte
  • hochgeladen von Petra Eck

Erstmalig nicht in der Stadtbücherei, sondern im Alten Casino am Sauerlandpark fand die Endrunde des Hemeraner Vorlesewettbewerbs der Grundschulen statt.

Von Christoph Schulte

 "Wir wollten dem Finale durch den Umzug einfach mal einen etwas größeren und festlicheren Rahmen geben", nannte Peter Friedrich vom seit Jahren stark engagierten Rotary Club Hemer den Grund für den neuen Veranstaltungsort.
Bei der Premiere hatten dann einige der jungen Finalisten sichtlich mit der eher "nüchternen" Atmosphäre und den durch die Raumgröße bedingten Akustikproblemen zu kämpfen.

Der "Sprung ins Unbekannte"

Aber alles andere war wie immer. Alle acht Grundschulsieger durften zunächst einen selbst ausgewählten Text vorlesen. Anschließend folgte der "Sprung ins Unbekannte". Rotary-Mitglied Andrea Albert hatte dieses Mal das Buch "Die Mitternachtsbande" von David Walliams als unbekannten Text ausgewählt, aus dem von allen Teilnehmern in der zweiten Runde etwas vorgelesen wurde.
Die Jury, bestehend aus Bernadette Böger (Schulverwaltungsamt), Gabriele Donath (Stadtbücherei), Udo Kramer (Rotary Club) und Christoph Schulte (Stadtspiegel), hatte dann die schwierige Aufgabe, anhand verschiedener Kriterien den Sieger zu küren. Während die Jury tagte, sorgten die Flöten- und Gitarrengruppe der Grundschule Deilinghofen für ein kleines musikalisches Intermezzo.

Einstimmig zur besten Vorleserin gekürt

Und dann war es soweit. Einstimmig zur besten Vorleserin würde Elena Zoi Giannaki gekürt. Die Wulfertschülerin hatte schon in der ersten Leserunde für eine Premiere gesorgt, als sie nicht aus einem Buch vorlas, sondern den bekannten Sketch von Dieter Hallervorden "Die Kuh Elsa" vortrug. Auf den Plätzen zwei und drei folgten dann Sinja Bindel (Deilinghofener Schule) und Lilli Marleen Kube (Diesterwegschule). Doch auch die übrigen Teilnehmer Lea Mailin Weber (Ihmerter Schule), Ida Ebel (Freiherr-vom Stein-Schule), Jecky Feng (Oesetalschule), Philip Kowalczyk (Brabeckschule) und Gilian Samira Abu Saris (Woesteschule) durften sich über Urkunde und ein Buchpräsent freuen. Für die drei erstplatzierten Schulen hatte der Buchladen am neuen Markt zudem noch eine Bücherkiste für die Schulbücherei spendiert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen