Europaschule verabschiedet Lehrkräfte
Rückblick auf ein außergewöhnliches Schuljahr

(v.l.) Kai Hartmann (Schulleiter), Pia Nowakowski, Franz Gödde-Meesker und Melanie Mietzel-Tandetzki. Foto: Europaschule am Friedenspark
  • (v.l.) Kai Hartmann (Schulleiter), Pia Nowakowski, Franz Gödde-Meesker und Melanie Mietzel-Tandetzki. Foto: Europaschule am Friedenspark
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

HEMER. Zum Schuljahresabschluss blickte Schulleiter Kai Hartmann im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf ein besonderes und sehr außergewöhnliches Schuljahr zurück: "Abschließen sollten wir das Schuljahr mit einem Wort: Abhaken!" Aber trotz der Krisensituation steht für ihn das Positive im Vordergrund.

"Dazu zählen unter anderem 182 junge Menschen, die die Europaschule mit einem bestmöglichen Abschlusszeugnis in einen neuen Lebensabschnitt entlassen konnte. Auch ohne Klassenarbeiten am Ende konnten faire Zeugnisse erstellt werden, was ganz im Sinn einer modernen Schule sei, die mehr ist als Benotung von Leistungen - nämlich Wertschätzung von individuellen Fähigkeiten und Kompetenzen", fasst Kai Hartmann den Umgang der Europaschule mit der Krisensituation zusammen.

Die Digitalisierungswelle habe alle mitgerissen. Dank der Mikrofortbildungen durch schuleigene Kolleginnen und Kollegen rund um die Digitalisierung sei nun auch der Unterricht digitaler und damit zukunftsorientierter gestaltet. Im Ausblick auf das neue Schuljahr betont Kai Hartmann die geplante Einrichtung eines neuen Schülercafés als Aufenthaltsraum für die Oberstufe und ein attraktives Betätigungsfeld für die Inklusion. Der Schulhof wird sich voraussichtlich schon Ende des neuen Schuljahres verändern und schülerfreundlicher durch Spielgeräte werden. Aber auch durch die ersten Anschaffungen von IPads für viele Schüler - und für alle Schüler der neuen Eingangsklassen 5 - verspricht sich Hartmann einen modernen Unterricht im neuen Schuljahr.

Abschließend verabschiedet der Schulleiter die zwei Kolleginnen Melanie Mietzel-Tandetzki und Pia Nowakowski, die auf Wunsch wohnortnäher nach Werl und Bochum versetzt sind, und Franz Gödde-Meesker, der in den verdienten Ruhestand wechselt und als Gründungsmitglied die Schule mit aufgebaut und geprägt hat.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen