Evas Paradies - Senkgarten im Sauerlandpark offiziell eingeweiht

Der Dramaturg und Schauspieler Dr. Peter Schütze aus Hohenlimburg  rezitierte sehr zur Freude der Gäste aus großen und kleinen Werken von Shakespeare, Goethe und weiteren Meistern.
30Bilder
  • Der Dramaturg und Schauspieler Dr. Peter Schütze aus Hohenlimburg rezitierte sehr zur Freude der Gäste aus großen und kleinen Werken von Shakespeare, Goethe und weiteren Meistern.
  • hochgeladen von Christoph Schulte

"Eva und Lili haben hier in den vergangenen Monaten so manchen Euro versenkt", schmunzelte Eckardt Lüblinghoff bei der offziellen Einweihung des vierten großen Grünprojektes des Fördervereins im Sauerlandpark in Anspielung auf dessen Bezeichnung. Böse war der stellvertretende Fördervereinsvorsitzende den beiden Initiatorinnen des Senkgartens deswegen aber nicht - ganz im Gegenteil, "denn dafür haben die Parkbesucher einen echten Gewinn erhalten".

Getreu dem Vereinsmotto "Kinder, schafft Neues" haben die Beiden zusammen mit den eifrigen Helfern und Helferinnen des Grünteams im Förderverein seit Februar auf dem Areal des ehemaligen Tastgartens ein "Paradies" erschaffen, in dem die Besucher das Wohlfühlen mit allen Sinnen erfahren können. Der Dank des Fördervereins geht aber gleichzeitig auch an die Sponsoren Verfuß, Berkenhoff & Thiel, dem Natursteinzentrum Ruhr und Salomon Garten- und Landschaftsbau, ohne deren Engagement das Projekt nicht hätte verwirklicht werden können.
Bei der offiziellen Einweihung und Übergabe an den Sauerlandpark zeigte sich auch Hemers Bürgermeister Michael Heilmann mehr als angetan von der neuen Attraktion im Park der Sinne. "Hier ist ein echtes Juwel, eine Wohlfühloase entstanden." Ein Senkgarten sei eigentlich ein architektonisches Gartenkunstwerk, das die Sinne der Menschen für die Düfte sensibilisiere.
Umrahmt wurde die Einweihungsfeier, zu der es viele Gäste trotz Regenschauer in den Park der Sinne gezogen hatte, durch den Hohenlimburger Dramaturg und Schauspieler Dr. Peter Schütze, der mit seinen kurzen Rezitationen aus bekannten Werken von Shakespeare, Goethe und anderen Klassikern begeisterte. Und auch der musikalische Teil war mit dem Tuba-Duo Johannes Alberts und Markus Bösterling passend auf den Anlasse abgestimmt.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen