Parkbesuch wird teurer
Sauerlandpark erhöht nach fünf Jahren Preise für Dauerkarten/ Neues Basismodell "S"

Trotz der aktuellen Erhöhung der Dauerkartenpreise will der Sauerlandpark auch zukünftig seinem Ruf als Familienpark gerecht werden. Foto: SPH
  • Trotz der aktuellen Erhöhung der Dauerkartenpreise will der Sauerlandpark auch zukünftig seinem Ruf als Familienpark gerecht werden. Foto: SPH
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Erstmals seit fünf Jahren wird der Sauerlandpark Hemer im Jahr 2019 sein Dauerkarten-Konzept überarbeiten. In diesem Zug haben sich die Verantwortlichen außerdem entscheiden müssen, die Preise für Dauerkarten erstmalig seit fünf Jahren anzuheben.

Hemer. Naturfreunde und Spielplatzgänger, die bislang selten oder gar nicht die zahlreichen Events im Sauerlandpark Hemer genutzt haben, können sich zukünftig für die neue Dauerkarte S(mall) entscheiden. Diese ´kleine` Dauerkarte, die es als Einzel- und Familienkarte geben wird, ermöglicht Parkbesuche an allen Tagen ohne Veranstaltungen.
Gültig ist sie allerdings an allen Soundgarten-Donnerstagen und in den Ferien während des Märkische Bank StrandGartens und des EDEKA-Familienwochenendes. An allen anderen Veranstaltungstagen müssen alle Inhaber der Dauerkarte S eine zusätzliche Tageskarte kaufen. Das gilt für alle Erwachsenen und Kinder. Die neue Dauerkarte S gibt es ab dem 1. Dezember als Familienkarte für 34 Euro und als Einzelkarte für 24 Euro. „Mit dieser neuen Dauerkarten-Idee möchten wir vor allem auch allen Hemeranern, die den Park vielleicht noch nie für sich entdeckt haben, ein Angebot machen, regelmäßig ihren Stadtgarten zu besuchen“, betont Park-Geschäftsführer Heinz Kißmer.
Alle Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre genießen den Sauerlandpark kostenfrei, egal mit welcher Dauerkarte. Kinder können ab sofort auf alle Saisonkarten hinzu gebucht werden. Während dies bei den bekannten Familien-Dauerkarten gängige Praxis war, gilt es von nun an auch für alle Einzeldauerkarten. „Damit will der Park vor allem dem Wunsch vieler Alleinerziehender Rechnung tragen, die von diesem Vorteil in der Vergangenheit nicht profitieren konnten“, erklärt Kißmer. Gleichzeitig führt der Park auch für die Großeltern die Möglichkeit ein, die Enkelkinder auf ihre Dauerkarte zu buchen.
Inhaltlich nahezu unverändert bleibt die Basis-Dauerkarte L. Sie ist für diejenigen gedacht, die den Park insgesamt genießen wollen. Inklusive sind hier auch die wichtigsten Parkveranstaltungen vom Kinderfest ´Fantastischer Tag` über den ´Märkische Bank StrandGarten`und die Soundgarten-Donnerstage bis zu den Hemeraner Sicherheitstagen und vieles mehr. Zudem haben alle Besitzer der Basis-Dauerkarte L freien Zugang zu den deutschlandweit ansässigen Partnerparks des Sauerlandparks. Dazu zählt neu auch der Maxipark in Hamm (nicht an Tagen mit Sonderveranstaltungen). Lediglich für die Veranstaltungen ´Garten & Ambiente LebensART` und den ´Stadtwerke Hemer HerbstLichtgarten` muss ein Extra-Ticket gekauft werden. Der Preis für die Basis-Familiendauerkarte steigt von 35 Euro auf 49 Euro. Alle, die sich vom 1. Dezember bis zum 6. Januar 2019 für eine Basis-Dauerkarte L entscheiden, erhalten beim Kauf in diesem Zeitraum 5 Euro Rabatt, zahlen nur 44 Euro (Einzeldauerkarte: 34 Euro).
Die neue Dauerkarte XXL für die Parksaison 2019 geht bereits am 23. November in den Vorverkauf. Sie beinhaltet u.a. auch die Veranstaltungen ´Garten & Ambiente LebensART` und den ´HerbstLichtgarten`. Sie wird zukünftig im normalen Vorverkauf als Einzelkarte 69 Euro kosten, als Familienticket 119 Euro. Auch im Fall der XXL-Karte gibt es, wie bislang, einen speziellen Weihnachtsvorverkauf. Zwischen dem 23. November 2018 und 6. Januar 2019 sparen Käufer der Einzelkarte 5 Euro, sie zahlen also 64 Euro, bei der Familien-Dauerkarte wird der Preis sogar um 10 Euro auf 109 Euro reduziert. Mit Ausnahme des XXL-Grillens bleiben alle bisherigen Vorteile erhalten. Alle Besitzer der Dauerkarte XXL sparen u.a. beim Kauf jedes zusätzlichen Sauerlandpark-Eventtickets 20 Prozent.

Nach fünf Jahren Preisstabilität hat sich der Aufsichtsrat der Sauerlandpark Hemer GmbH damit schweren Herzens für eine Preiserhöhung ausgesprochen. „Nachdem wir vor zwei Jahren unsere Tagesticketpreise erhöht haben, hatten wir versprochen, den Dauerkartenpreis so lange wie möglich auf dem alten Niveau zu halten. Dieses Versprechen haben wir gehalten“, so Michael Heilmann als Vorsitzender des Aufsichtsrates. Steigende Kosten in allen Bereichen und vorausschauendes Handeln zwingen den Sauerlandpark allerdings zu dieser Entscheidung. „Dass alle Ratsfraktionen diese Entscheidung mittragen, ist der Beweis dafür, dass die wichtigen Entscheidungen auf einer breiten Basis in Hemer getroffen werden.“ Dabei wurde das erneute Versprechen gegeben, die Dauerkartenpreise nach der aktuellen Anpassung für drei weitere Jahre stabil zu halten
„Wichtig war vor allem etwas für Kinder und Familien zu tun, dies ist gelungen. Gleichzeitig haben wir es in der Kalkulation geschafft, unter den Preisen vergleichbarer ehemaliger Landesgartenschauparks in Nordrhein-Westfalen zu bleiben“, unterstreicht der stellvertretende Vorsitzende des Gremiums, Wolfgang Römer.
„Gemeinsam mit unseren Partnern und Sponsoren investieren wir Jahr für Jahr viel Geld in die Infrastruktur des Parks“, unterstreicht Kißmer. So unterstützt der Sauerlandpark in 2019 den Förderverein bei der Erweiterung des U3-Spielplatzes, schafft einen weiteren Besucher-Eingang auf der Flora-Ebene nahe dem großen Parkplatz an der Platanenallee, damit die Spielplätze und die Gastronomie besser erreichbar werden. Unterstützt durch die Firmen Verfuß und Keuco werden die Toiletten im ´Flora` renoviert. Am Parkplatz Deilinghofen wird ein zusätzlicher Behinderteneingang geschaffen, im Jahr 2020 folgt dann die Umrüstung des Tores zum Felsenmeer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen