Digitalisierung
Bürgerbüro in Hemer vergibt Termine nun online

Die beiden Fachdienstleiter Markus Falk (l.) und Jörn Knipping sind froh, nun endlich die digitalen Hilfsmittel den Hemeraner Bürgern anbieten zu können.
  • Die beiden Fachdienstleiter Markus Falk (l.) und Jörn Knipping sind froh, nun endlich die digitalen Hilfsmittel den Hemeraner Bürgern anbieten zu können.
  • Foto: André Günther
  • hochgeladen von Lokalkompass Iserlohn-Hemer

Im Bürgerbüro der Stadt Hemer wird sich ab dem kommenden Monat einiges verändern. Ganz zum Vorteil der Hemeraner Bürger, denn dann gehören lästige Telefonate und lange Wartezeiten der Vergangenheit an.

Von André Günther

Ab dem 1. Oktober stellt das Bürgerbüro der Stadt Hemer seine Terminvergaben auf ein neues Dienstleistungsportal um. „Bislang hatten wir nur Laufkundschaft. Schon durch Corona waren wir gezwungen, eine Terminvergabe einzurichten. Jetzt ist es uns gelungen, das Ganze auf professionelle Beine zu stellen“, freut sich Fachdienstleiter Jörn Knipping.
Ab sofort geht das über die Internetstartseite der Stadt Hemer mit dem Link: www.hemer.de/termin-buergerbuero. Dort sind dann jegliche Arten von Terminen hinterlegt. Im Anschluss kann man über den Kalender den Wunschtermin am bevorzugten Tag auswählen. Schnell noch die eigenen Daten eingeben und die Handynummer für eine Erinnerungsnachricht hinterlegen und schon bekommt man eine Mail zugeschickt, der eine Mitbringliste angefügt ist, um bei dem Termin auch alle nötigen Unterlagen dabei zu haben. Darüber hinaus gibt es noch einen Link mit dabei, um eventuell den Termin im Vorfeld noch absagen zu können.

Zeit verkürzen

Sollte man bereits bei dem Termin etwas früher da sein, dann gibt es eine weitere Möglichkeit, die restliche Zeit zu verkürzen. Meldet man sich nämlich am Terminal mit seiner Terminnummer an, dann kann die Station erkennen, ob vielleicht ein Termin vorher ausgefallen ist und man deshalb auch schon eher drangenommen werden kann. „Für die Besucher ist es in jedem Fall ein riesen Vorteil, weil die langen Wartezeiten so ein Ende haben und man nun bei den Terminen auch alle notwendigen Dokumente dabeihaben müsste“, sieht der stellvertretende Fachdienstleiter und Standesbeamte Markus Falk einen enormen Vorteil durch diese Maßnahme.
Für Menschen, die nach wie vor kein Handy oder Internet besitzen, wird es weiterhin eine Nothotline (02372-551-155) geben und die Möglichkeit, die Mitbringliste und alle nötigen Informationen per Brief zugeschickt zu bekommen.
Profitieren können die Besucher des Bürgerbüros nun auch von kürzeren Wegen, denn der Terminal zur Erfassung von biometrischen Daten, wie Passfotos, Unterschriften und Fingerabdrücken steht nun ebenfalls im Erdgeschoss.

Ausweise auf Echtheit prüfen

Völlig neu ist dagegen eine weitere moderne Errungenschaft, denn auch Ausweise und Pässe sind von nun an im Bürgerbüro und im Standesamt auf Echtheit überprüfbar. Dazu wurden zwei neue Dokumentenprüfstationen angeschafft, wovon eine vom Land NRW subventioniert wurde. Das Gerät prüft zunächst das Dokument, wie zum Beispiel einen Personalausweis. Danach beginnt die automatische Suche in der Datenbank. Aufgrund von hinterlegten Mustern gleicht die Station Sicherheitsmerkmale ab und vergleicht diese mit dem vorliegenden Dokument. „Durch ein gefälschtes Dokument entsteht bei den Transferleistungen im Durchschnitt ein Schaden von rund 35.000 Euro. Bereits nach zwei Tagen hatten wir schon den ersten Treffer hier in Hemer“, zeigt Markus Falk auf, wie sinnvoll diese Anschaffung ist. Ab Oktober wird so jedes Dokument im Bürgerbüro und dem Standesamt Hemer auf seine Echtheit kontrolliert.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen