Iserlohn setzt buntes Zeichen: Friedenskarten per Ballons auf die Reise geschickt

68Bilder

Bunter hätte das Zeichen kaum sein können, das heute am späten Nachmittag in Iserlohn gesetzt worden ist. Über 500 Luftballons samt Friedenskarte sind am Alten Rathausplatz auf die Reise geschickt worden. Im Rahmen der Aktion "Wünsche für eine friedvolle Zukunft - gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit" hatte der Kinder- und Jugendrat der Stadt Iserlohn Bürger dazu eingeladen.

Schüler der weiterführenden Schulen hatten im Vorfeld rund 1.000 Wünsche, wie beispielsweise "Alle sollen die selben Rechte haben" und "Mein Wunsch ist, dass es keinen Streit mehr gibt und keine Menschen mehr ermordet werden" auf Karten niedergeschrieben und an den KiJu Rat zurückgegeben. Gemeinsam mit dem Schirmherr der Aktion Bürgermeister Dr. Peter Paul Ahrens, weiteren Vertretern aus Politik und Gesellschaft sowie Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wurden 500 dieser Karten an Ballons geheftet und zeitgleich auf die Reise geschickt, um ein Zeichen zu setzen gegen Hass und Unrecht. Wer nun solch eine Karte findet, der wird gebeten, seinen Wunsch aufzuschreiben und per E-Mail an das städtische Kinder- und Jugendbüro zu schicken.

Ausstellung für Wunschpostkarten geplant

Diese Wunschpostkarten werden dann in einer Ausstellung Ende des Jahres präsentiert. Außerdem sei eine weitere Friedensaktion in der Kinderstadt und am Weltkindertag geplant.
Eine Besonderheit gibt es noch, denn der Kinder- und Jugendrat hat sich unter dem Titel "Der KiJu Rat auf der Suche nach Frieden" mit einem Medienprojekt beim jfc Medienzentrum Köln beworben und gehört zu den UPLOAD-Projektteilnehmern. Während der Friedensaktion auf dem Alten Rathausplatz haben sie Stimmen von Bürgern eingefangen. Mehr dazu gibt es im Netz unter www.kinderundjugendbuero-iserlohn.de.

Autor:

Karola Schröter aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen