"Gemeinsam füreinander da sein"
Mehr als 350 Gäste beim Neujahrsempfang der Stadt Hemer

84Bilder

Mit dem Zitat "Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben" von Menschenrechtsaktivistin Eleanor Roosevelt begann Hemers Bürgermeister Michael Heilmann seine Ansprache auf dem Neujahrsempfang der Stadt Hemer.

Von Christoph Schulte

 "Und ich wünsche Ihnen, dass Sie die Energie, den Mut und auch das Durchhaltevermögen besitzen, Ihre wertvollen Vorsätze, Wünsche und Träume umzusetzen", wandte sich Michael Heilmann anschließend an die mehr als 350 Gäste aus Vereinen, Wirtschaft, Verwaltung und Politik, die den Weg in die Alm des Sauerlandparks gefunden hatten.

"Auch mal mutig sein"

Sachen wie Gesundheit, glückliche Momente, beruflichen Erfolg oder mehr Zeit für die Familie habe man nicht ganz in der Hand, aber sie würden nicht von alleine kommen. Doch alle könnten, jeder für sich, aber noch besser gemeinsam und miteinander dafür sorgen, dass diese Wünsche weitestgehend in Erfüllung gingen. "Dafür müssen wir aber auch bereit sein, in achtsamen Momenten Entscheidungen zu treffen, gegebenenfalls andere Wege zu gehen und teilweise auch mutig zu sein."

"Zusammenleben ist keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit"

Dazu passe auch das Stadtmotto "Zusammen leben in Hemer" nahezu perfekt, betonte Hemers Bürgermeister. Allerdings sei das Zusammenleben keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit, worauf vermehrte Ausgrenzung und die zunehmende Vereinsamung gerade von älteren Menschen hinweisen würden. Um diesen Tendenzen entgegenzuwirken, werde die Verwaltung in 2020 neue Projekte für Senioren entwickeln und auch das ehrenamtliche Engagement der Bürger weiter stärken. Gleichzeitig solle mittelfristig der Innenstadt wieder mehr Leben eingehaucht werden, um diese auch für Kinder, junge Familien und Berufstätige wieder attraktiver zu gestalten. "Ich bin mir sicher, dass wir in Hemer die besten Voraussetzungen für eine ausbaufähige und gute Zukunft haben", schloss Michael Heilmann seine Rede.
Zuvor hatten Pastor Dietmar Schulte und Pfarrer Bernd Bartelheimer den offiziellen Teil des Empfanges mit einer gemeinsamen Andacht gestaltet; für den musikalischen Rahmen sorgten Lydia Streiter sowie das Gitarrenensemble der Musikschule.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.