Soziale Stadt Iserlohn: "Quartiersbüro Südstadt" ist offiziell eröffnet worden

IGW-Geschäftsführer Olaf Pestl (re.) übergibt bei der Einweihung der neuen Räume des "Quartierbüros Südstadt" Schlüssel und Schild an Christoph Menne, Vorsitzender des Bürgervereins Iserlohner Südstadt.
40Bilder
  • IGW-Geschäftsführer Olaf Pestl (re.) übergibt bei der Einweihung der neuen Räume des "Quartierbüros Südstadt" Schlüssel und Schild an Christoph Menne, Vorsitzender des Bürgervereins Iserlohner Südstadt.
  • hochgeladen von Karola Schröter

Das Interesse der Bürger an den neuen Räumlichkeiten des "Quartiersbüro Südstadt" am Bilstein 17 am Fritz-Kühn-Platz war groß. Die Umbauarbeiten der Iserlohner Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft (IGW) sind so gut wie abgeschlossen. Zur Einweihung hatten die Stadt Iserlohn, der Bürgerverein Iserlohner Südstadt (BIS) und die IGW eingeladen.

Genutzt wird das neue Domizil gegenüber der Bauernkirche - nach der Schließung der Räume in der Peterstraße - vom Bürgerverein (siehe Beitrag aus dem vergangenen Jahr), der dort seine Angebote für die Anwohner startet und seine bisherige Stadtteilarbeit weiterentwickeln wird. Bei der Eröffnung hatten neben Mitwirkenden und Vertretern der Stadt auch einige Bürger den Weg in die neuen Räumlichkeiten gefunden. Nach der offiziellen Übergabe des Schlüssels und des Schildes "Bürgerraum Südstadt" durch IGW-Geschäftsführer Olaf Pestl an den Vorsitzenden des Bürgerverein Christoph Menne, gab es neben dem Rückblick durch Mike Janke, Ressortleiter Planen, Bauen, Umwelt- und Klimaschutz der Stadt Iserlohn, über die Arbeiten einen Ausblick auf anstehende Aktivitäten des Vereins sowie zu weiteren Maßnahmen im Projektgebiet "Südliche Innenstadt / Obere Mühle" - unter anderem laufen die Planungen für das große Frühlingsfest.
Im Anschluss wurden die Ziele des sogenannten "Social Urban Gardening Project", gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, dargestellt. Geleitet wird das Projekt von Philipp Schneider. Die Südstadtgärten vor dem Büro sollen Anwohner in Zukunft zum gemeinsamen Gärtnern einladen.

Autor:

Karola Schröter aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen