Gegen den Motorradlärm
Stadt Hemer tritt Verein Silent Rider bei

Die Stadt Hemer will ein Zeichen gegen Motorradlärm setzen.
  • Die Stadt Hemer will ein Zeichen gegen Motorradlärm setzen.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Stephan Faber

Die Stadt Hemer tritt dem Verein Silent Rider bei. Das haben die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr in der Sitzung am vergangenen Dienstag mehrheitlich beschlossen. Damit setzen Politik und Verwaltung ein Zeichen gegen Motorradlärm – auch in der Felsenmeerstadt.

Dem Beschluss war ein Antrag der FDP vorausgegangen, sich der Initiative gegen Motorradlärm, der schon einige Kommunen beigetreten sind, ebenfalls anzuschließen. Denn auch Hemeraner beklagen sich über Lärmbelästigungen vor allem an Wochenenden, etwa durch zu schnelles Fahren im Stephanopeler Tal, in der Innenstadt, in Deilinghofen, Stübecken/Landhausen, Ihmert und weiteren Ortsdurchfahrten.
Der Forderungskatalog des Vereins Silent Rider umfasst unter anderem rechtliche Rahmenbedingungen, die die zulässigen Lärmgrenzwerte heruntersetzen, sowie härtere Strafen für technische Manipulation von Maschinen, aber auch die Einführung von Frontkennzeichen für Motorräder.
Aktuell läuft eine durch den Verein initiierte Petition „Silent Riders – Die bundesweite Initiative gegen unnötigen Motorradlärm“, die sich an das Bundesverkehrsministerium sowie den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags richtet.
Die Stadt Hemer bittet Bürger, die Petition zu unterzeichnen. Dies kann unter https://www.openpetition.de/petition/online/silent-rider-die-bundesweite-initiative-gegen-unnoetigen-motorradlaerm erfolgen. Weitere Informationen unter www.silent-rider.de.
Für den Vereinsbeitritt als einfaches Mitglied entstehen der Stadt Hemer einmalige Kosten in Höhe von 500 Euro.

Autor:

Stephan Faber aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen