Coronavirus im Märkischen Kreis
Drive-In-Teststationen werden geschlossen

Bis einschließlich nächsten Freitag werden am Drive-In in Iserlohn noch Abstriche gemacht. Danach schließt das Testzentrum. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
  • Bis einschließlich nächsten Freitag werden am Drive-In in Iserlohn noch Abstriche gemacht. Danach schließt das Testzentrum. Foto: Hendrik Klein/Märkischer Kreis
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Die Corona-Pandemielage im Kreis hat sich entspannt. Die Zahl der Neuinfizierungen ist gesunken. Die niedergelassenen Ärzte können die Tests übernehmen. Deshalb werden die Drive-In-Stationen geschlossen.

Die beiden Drive-In-Stationen des Kreises am Griesenbrauck in Iserlohn und an der Hohen Steinert in Lüdenscheid werden geschlossen. Wie der Märkische Kreis mitteilt, werden dort am nächsten Freitag, 29. Mai, zum vorerst letzten Mal Tests im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vorgenommen. Inzwischen habe sich die Pandemielage positiv verändert.

Erheblich gesunkene Neuinfizierungen als Grund

Die Fallzahl der Neuinfizierungen sei erheblich gesunken. Das Testaufkommen habe sich erheblich verringert, so der Kreis in seiner Begründung. Die derzeit wenigen Verdachtsfälle können dann durch die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte übernommen werden. Die Krankenhäuser seien bereits vermehrt dazu übergegangen, eigene Abstriche vorzunehmen.

Test zukünftig direkt beim Hausarzt

Volker Schmidt, Fachbereichsleiter Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz beim Kreis: „Der Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe hat uns darüber informiert, dass die Arztpraxen nun die Diagnostik bei symptomatischen Patienten durchführen. Schutzausrüstung sei ausreichend vorhanden. Selbst an Corona infizierte Patienten sollen nach Schließung der Spezialambulanz in Lüdenscheid dort behandelt werden. Wir begrüßen die Absicht der KVWL die Durchführung von Coronatests verantwortlich zu übernehmen.“

Mobiler Dienst mit Hausbesuchen bleibt bis auf weiteres

Den mobilen und aufsuchenden Dienst, um Abstriche vor Ort vorzunehmen, wird der Märkische Kreis dagegen bis auf weiteres aufrechterhalten. Gerade für Reihentests beispielsweise in stationären Pflegeeinrichtungen werde hier auch in Zukunft ein Bedarf bestehen. (Quelle: pmk)

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen