„zusammen surfen in Hemer“
Stadt und Stadtmarketing präsentieren Zusammenführung der runder-neuerten Seiten www.hemer.de und www.zusammen-in-hemer.de

Die Stadt Hemer und das Hemeraner Stadtmarketing präsentieren die Zusammenführung der runderneuerten Seiten www.hemer.de und www.zusammen-in-hemer.de. 
© Stadt Hemer
  • Die Stadt Hemer und das Hemeraner Stadtmarketing präsentieren die Zusammenführung der runderneuerten Seiten www.hemer.de und www.zusammen-in-hemer.de.
    © Stadt Hemer
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Hemer ist dynamisch, informativ, aktuell und bürgerfreundlich. Daran orientiert sich auch der neue Internet-Auftritt der Stadt Hemer.

Der kreative, mutige Auftritt von www.hemer.de mit bunten Farben im Jahr 2011, wofür die Stadt Hemer auch aus einem Berliner Rathaus Lob und Anerkennung erfahren durfte, hat nach gut acht Jahren ausgedient. „Bürgerfreundlichkeit war die wichtigste Voraussetzung beim Relaunch unserer Homepage“, gibt Bürgermeister Michael Heilmann Einblick in die Rathaus-interne Aufgabenstellung. Als Ergebnis freut er sich über einen modernen, aufgeräumten Internet-Auftritt der Verwaltung. Parallel schmiegt sich der Auftritt des Stadtmarketings in leicht abgewandeltem Layout mit den Hemeraner Angeboten in den Bereich „Freizeit & Tourismus“ ein.

"Zusammen surfen in Hemer"

Das Stadtmarketing-Leitbild „zusammen in Hemer“ hat sich sehr schnell etabliert und sollte sich selbstverständlich im Gesamtkontext des Relaunches von www.hemer.de nicht nur wiederfinden, sondern eine bedeutende Rolle einnehmen. „Zusammen surfen in Hemer“ eben. Daher hat die Wirtschaftsinitiative Hemer gemeinsam mit dem Arbeitskreis Stadtmarketing auch den Internetauftritt www.zusammen-in-hemer.de komplett überarbeitet.

"Tolle Visitenkarte der Stadt Hemer"

Inhaltlich sollte dieser deutlich aufgewertet werden und spiegelt ab sofort Inhalte aus dem Bereich Freizeit und Tourismus wider. Ob „zusammen trainieren“ (Bäder, Sportstätten), „zusammen lernen“ (Schulen, Stadtbücherei, Musikschule, VHS, Stadtarchiv) oder „zusammen erleben“ (Unterkünfte, Ausflugsziele, Museen), die neue Stadtmarketingseite kommt in ansprechendem, übersichtlichem und informativem Design daher. Georg Verfuß, Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative Hemer, bringt es auf den Punkt: „Der neue Auftritt ist eine tolle Visitenkarte der Stadt Hemer. Nicht nur Besucher, auch mögliche Fachkräfte sehen auf einen Blick, was Hemer zu bieten hat, und finden alle nötigen Informationen.“

Begrüßung mit dynamischem Internetauftritt

Im Bereich Freizeit und Tourismus sei es Ziel, die Besucherinnen und Besucher mit einem dynamischen Internetauftritt zu begrüßen, der die Lust auf das Lesen übersichtlich aufbereiteter Informationen weckt, erklärt Pressesprecher Marc Giebels: „Noch wichtiger war die Hervorhebung vieler kleiner kultureller Schmuckstücke in Hemer, die noch mehr Aufmerksamkeit verdient haben.“ Im Gegensatz dazu wurde die Seite der Stadtverwaltung (www.hemer.de) mit den Dienstleistungen für Bürgerinnen und Bürger ganz bewusst schlichter gehalten.

"Hemer-Grün" bleibt erhalten

Optisch bleibt das „Hemer-Grün“ selbstverständlich erhalten. Großformatige, individuelle Fotos lockern die aufgeräumte Seite auf. „Die Sicht des Bürgers auf die Verwaltung, ist immer wieder in den Fokus gerückt worden“, berichtet Michael Heilmann, „was interessiert den Bürger wirklich?“ Informationen sollen schnell und übersichtlich zu finden sein. Daher wurde die Suchfunktion grundlegend überarbeitet, die am häufigsten aufgerufenen Dienstleistungen werden genauso auf der Startseite präsentiert wie die aktuellsten Veranstaltungen und vielfach gelesene Artikel - erreichbar mit nur einem Klick. Aber nicht nur strukturierter sollte der neue Auftritt werden, es wurde auch auf neue Technik gesetzt. Die technische Infrastruktur hat die Südwestfalen IT aus Hemer zur Verfügung gestellt.

Homepage funktioniert auf allen Endgeräten

Wichtig war dabei, dass die Homepage auf allen Endgeräten (Desktop, Smartphone, Tablet) anschaulich dargestellt wird. Mehr als ein Jahr lang hat das Internetteam der Stadt Hemer, bestehend aus Marc Giebels, Juan Borrega Cervera, Felix Mohri gemeinsam mit der Südwestfalen IT und dem Hemeraner Fotografen Oliver Pohl an der Umsetzung gearbeitet. „Es mussten mehr als 8.000 Seiten bearbeitet werden“, sagt Giebels und macht damit den Arbeitsaufwand deutlich.
Bürgernah ist auch die neueste Möglichkeit, zahlreiche Dienstleistungen der Stadt Hemer rund um die Uhr am heimischen PC, Smartphone oder Tablet nutzen zu können, ohne dafür das Rathaus besuchen zu müssen. Das Serviceportal, für das bei gebührenpflichtigen Dienstleistungen eine Kontoanmeldung mit Online-Zahlungsoptionen vorausgesetzt wird, umfasst momentan mehr als 70 Formulare. Dieses Angebot wird in den nächsten Jahren im Rahmen des E-Governments kontinuierlich ausgebaut.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.