Enthüllt: Iserlohner präsentieren neues Design ihrer J/24

Johannes Schwartz (li.) und Ulf Denniger aus Iserlohn präsentierten heute das neue Design ihrer J/24. Vom 6. bis 12. Oktober segelt die Crew bei der Europameisterschaft in Monaco.
  • Johannes Schwartz (li.) und Ulf Denniger aus Iserlohn präsentierten heute das neue Design ihrer J/24. Vom 6. bis 12. Oktober segelt die Crew bei der Europameisterschaft in Monaco.
  • hochgeladen von Karola Schröter

Endlich ist es soweit: Johannes Schwartz (li.) und Ulf Denniger aus Iserlohn präsentierten heute erstmals die umgestaltete J/24, ein acht Meter langes Segelschiff, mit dem weltweit in einer Einheitsklasse komplette Rennserien mit Europa- und Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

Mit einem Funkeln in den Augen sehen die Iserlohner Johannes Schwartz (28) und Ulf Denniger (30) hinauf zur ihrer J/24. In Rot-Schwarz und Totenkopf voraus, der an Piratenschiffe erinnert, präsentiert sich nun das Segelschiff.
Über einen Monat lang haben die Sportler in einer Halle von Autoscooter Wendler in Sümmern an ihrer J/24 gefeilt. Drei Monate habe es insgesamt gedauert von dem Entwurf bis zur endgültigen Fertigstellung. Dabei war man sich bei dem dritten Entwurf dann einig. „Eigentlich fast alle Segelschiffe sind in langweiligem Weiß. Das wollten wir ändern“, erinnert sich Ulf Denniger.
Beide sind 2011, 2012 zu dem J/24 Projekt des PSV Hagen hinzugekommen. Mit dem Hinzukommen von zwei erfahrenen Seglern wurde das Projekt Saison 2013 gestartet.
An zwei Wochenenden im Monat trainieren die Sportler. Weite Strecken müssen dann samt Schiff zurückgelegt werden. Eine konstenintensive Leidenschaft, die die zwei teilen. „Ohne unsere Sponsoren wäre das kaum möglich. Wir haben damals 150 Mappen losgeschickt. Das war richtig viel Arbeit “, erinnert sich der 28-Jährige. Arbeit, die sich gelohnt hat. Trotzdem sind Denniger und Schwartz weiter auf der Suche nach Unterstützern.
Johannes Schwartz: „Im vergangenen Jahr sind wir meistens nach Holland gefahren. Dieses Jahr werden wir hauptsächlich nach Hamburg fahren. Und schon an Karfreitag geht es los, denn dann startet die Saison, und die Waldstädter können ihr acht Meter langes Kunstwerk erstmals zu Wasser lassen.
Das PID Sailing Team, bestehend aus den Crewmitgliedern Ulf Denniger (Spitrimmer und Trimmer an Bord), Johannes Schwartz (Trimmer und Mastmann), Jörn Domres (Skipper und Taktiker) aus Dortmund und zwei weiteren tritt vom 6. bis 12. Oktober zum ersten Mal bei der Europameisterschaft in Monaco an neben Olympiateilnehmern und Weltmeistern. Schwartz: „Jetzt müssen wir zeigen, was wir können.“
Alles rund um das Team gibt es im Netz unter www.facebook.de/ger907. Die Homepage www.ger907.de ist zurzeit noch in Bearbeitung.

Autor:

Karola Schröter aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.