Butterflies wie beflügelt
Hemeraner Segwaypolo-Team wird bei der Weltmeisterschaft sensationell Vierter

Allen Grund zum Jubel: Das Segwaypolo-Team der Hemer Butterflies belegte bei der Weltmeisterschaft 2019 sensationellen den vierten Platz. Foto: privat
4Bilder
  • Allen Grund zum Jubel: Das Segwaypolo-Team der Hemer Butterflies belegte bei der Weltmeisterschaft 2019 sensationellen den vierten Platz. Foto: privat
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Bei der Weltmeisterschaft im Segwaypolo haben die Hemer Butterflies den Platz auf das Podest nur knapp verpasst und jubeln nun über den vierten Platz. „Das ist das beste Ergebnis, das wir je bei einer WM erzielt haben“, freut sich Kapitän Thomas Averhage.

Die Butterflies mussten trafen zunächst auf die beiden stärksten Gruppengegner und kassierten trotz kämpferisch guter Leistung eine 0:1-Niederlage gegen die Blade Allstars und anschließend gegen die Stockholm Saints eine 2:1-Niederlage.

Optimaler 2. Tag bescherte Viertelfinaleinzug

Der zweite WM-Tag allerdings zeigte, dass die Butterflies in den vergangenen Monaten hart trainiert hatten. Gegen Belgien siegten die Butterflies 1:0, gegen die Hannover Hotwheels setzen sich die Hemeraner mit 2:0 durch und gegen die USA folgte der dritte Sieg des Tages mit 3:1, der den Einzug ins Viertelfinale bedeutete.

Hemer Butterflies bezwingen Funky Move Turtles

Doch es sollte noch besser kommen. Am dritten WM-Tag ging es gegen die Funky Move Turtles weiter, gegen die die Butterflies seit vielen Jahren nicht mehr gewonnen hatten. Mit einer unglaublich kämpferischen Leistung hielt das Team dagegen und krönte diesen Einsatz in der Verlängerung mit dem entscheidenden Tor. So zogen die Butterflies sensationell ins Halbfinale ein.

Titelverteidiger Barbados eine Nummer zu groß

Gegen Titelverteidiger Barbados mussten die Butterflies dort allerdings neidlos anerkennen, dass der amtierende Weltmeister (noch) eine Nummer zu groß war. Mit 1:4 ging die Partie verloren, und Barbados feierte nicht nur diesen Sieg, sondern nahm am Ende den Wanderpokal wieder mit in die Karibik. Im Spiel um Platz 3 warteten erneut die Gastgeber aus Stockholm.

Bronzemedaille erst im Penaltyschießen verpasst

Und auch hier zeigten die Sauerländer, dass man sie durchaus ernst nehmen musste. Nach dem 1:1 in der regulären Spielzeit ging es in die Verlängerung und anschließend ins Penaltyschießen, das die Hemeraner leider verloren. Dennoch wurden sie gefeiert wie echte Helden, von allen Seiten gab es viele Gesten der Anerkennung.
„Platz 4 bei einer WM ist das beste Ergebnis in der Vereinsgeschichte, das uns motiviert, weiter hart zu trainieren, um diese Leistung zu halten oder noch zu verbessern“, so Thomas Averhage. Die Tore für die Butterflies erzielten Udo Puhl (5), Carmen Ahlers (3) und Stefan Liepe.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.