Landrat zum Jahresgespräch beim Kreissportbund MK

Rainer Risse (2. Vorsitzender KSB MK), Thomas Gemke (Landrat), Sebastian Pahlke (Geschäftsführer KSB MK) und Günther Nülle (1. Vorsitzender KSB MK) (v.l.) zogen ein positives Fazit der Premiere von "Sport im Park". Foto: privat
  • Rainer Risse (2. Vorsitzender KSB MK), Thomas Gemke (Landrat), Sebastian Pahlke (Geschäftsführer KSB MK) und Günther Nülle (1. Vorsitzender KSB MK) (v.l.) zogen ein positives Fazit der Premiere von "Sport im Park". Foto: privat
  • hochgeladen von Christoph Schulte

 Auch 2019 "Sport im Park" / 136.000 Euro Förderung vom Kreis

Zum Jahresgespräch im September trafen sich die Spitze des Märkischen Kreises und des Sportbundes in der Geschäftsstelle KSB MK in Iserlohn. So ist der Märkische Kreis einer der wichtigsten Förderer des Kreissportbundes.

Iserlohn. In lockerer Runde berichteten die Vertreter des Kreissportbundes nun Thomas Gemke über die aktuellen Projekte und Herausforderungen. Im Jahr 2017 hat der Kreissportbund die Sportvereine des Kreises mit insgesamt über 136.000 Euro gefördert.
Diese Förderung teilt sich wie folgt auf: 60.786 Euro (Übungsleiterzuschüsse des Märkischen Kreises), 36.000 Euro (Projekte in Schule/KITA/Inklusion), 20.394 Euro (Projekt KommSport) und 19.437 Euro (Integration).
Neben den Zuschüssen wurde ausführlich über das Projekt "Sport im Park" in Iserlohn berichtet. Im Zeitraum vom 30. Juli bis zum 24. August haben insgesamt 790 sportbegeisterte Menschen im Volksgarten in Iserlohn-Letmathe an den 29 Angeboten teilgenommen. Mit Cheerleading, Fit & FunkyTM, Gymnastik & Entspannung, Pound®, Walking / Nordic Walking und Zumba® Fitness hatten die Übungsleiter aus den Sportvereinen ein vielfältiges Angebot auf die Beine gestellt. Der Kreissportbund hat erstmalig "Sport im Park" in Eigenregie organisiert, und das Feedback der Teilnehmer hat nun den Anstoß gegeben, in 2019 eine Fortsetzung anzubieten. Der Sportbund hat in diesem Zusammenhang aber ein großes Interesse daran, dass "Sport im Park" auch in anderen Kommunen des Märkischen Kreises ins Leben gerufen wird.
Die Bildungsangebote des Kreissportbundes stoßen bei den Sportvereinen weiterhin auf großes Interesse. In 2017 haben insgesamt 33 Lehrgänge mit 850 Lerneinheiten stattgefunden. Fünf Maßnahmen wurden gemeinsam mit dem Bildungsbüro des Märkischen Kreises veranstaltet und waren bis auf den letzten Platz ausgebucht.
Einen großen Wachstumsmarkt stellen gegenwärtig die individuellen Beratungen für die Sportvereine dar. In 2017 haben insgesamt 45 Sportvereine aus dem MK eine individuelle
Beratungsdienstleistung in Anspruch genommen Die häufigsten Beratungen konzentrieren sich dabei auf das Vereinsrecht, Versicherungsfragen, Steuern, Vereinsentwicklung und Fusionen. Rainer Risse (2. Vorsitzender KSB MK), Thomas Gemke (Landrat), Sebastian Pahlke (Geschäftsführer KSB MK) und Günther Nülle (1. Vorsitzender KSB MK) (v.l.) zogen ein positives Fazit der Premiere von "Sport im Park". Foto: privat

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.