PID Sailing Team belegt mit "it Soal" Platz 1 in Klassenwertung

Versöhnlicher Saisonabschluss: Die Iserlohner Segler belegen mit ihrer „it Soal“ Platz 1 in der Klassenwertung und den vierten Gesamtplatz bei der holländischen Meisterschaft.
  • Versöhnlicher Saisonabschluss: Die Iserlohner Segler belegen mit ihrer „it Soal“ Platz 1 in der Klassenwertung und den vierten Gesamtplatz bei der holländischen Meisterschaft.
  • Foto: PID Sailing Team
  • hochgeladen von Karola Schröter

Nach dem enttäuschenden Saisonaus für das PID Sailing Team  mit den Iserlohner Seglern Johannes Schwartz und Ulf Denniger in der J/24-Klassenvereinigung und der EM-Absage, konnte endlich einmal gefeiert werden.

Rechtzeitig zur Saison-Abschlussregatta auf dem Ijsselmeer wurden die Reparaturarbeiten nach dem schweren Schaden an der „it Soal“ fertig gestellt.
Los ging es vor dem holländischen Workum mit einem verheißungsvollen Wetterbericht, der fünf bis sieben Windstärken bei sonnigem Wetter auf dem Ijsselmeer versprach. Da viele unterschiedliche Bootsklassen aller Art mit am Start waren, wurde entsprechend der Bootstypen zeitversetzt gestartet.  Die J/24 „it Soal“ der Iserlohner Segler, eines der kleinsten Boote aus der 8-Meter-Klasse, ging als eines der letzten Schiffe an den Start, konnte jedoch auf Grund guten Taktierens und einer geschlossenen Mannschaftsleistung bereits an der ersten Wendetonne die Gesamtführung übernehmen. Bei immer stärkerem Wind und Wellen bis zu zwei Meter Höhe führte eine kleine Unachtsamkeit zur Kenterung, bei der die gesamte Crew unfreiwillig schwimmen ging. Davon jedoch unbeirrt wurde sofort die Verfolgung der vorbeigezogenen Boote aufgenommen. Nass bis auf die Knochen sicherte sich das PID Sailing Team im Ziel mit einem denkbar knappen Rückstand auf die führenden Boote den vierten Platz der Gesamtwertung. In der Klassenwertung konnte der erste Platz gefeiert werden.
Nach diesem versöhnlichen Saisonabschluss wird die „it Soal“ in den kommenden Wochen zurück nach Iserlohn geholt, um für die Saison 2014 alle Vorbereitungen am Boot zu treffen.
Im März wird das PID Sailing Team wieder ins Training einsteigen, dann erstmal auf der heimischen Sorpe, um bis zu den ersten Regatten an der Ostsee möglichst oft zu trainieren. (Redaktion)

Autor:

Karola Schröter aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.