Endlich eine Modernisierung!

Büchereileiterin Katrin Gabriel (li.) und Pro Buch-Vorsitzende Eva Thielen haben bereits mit den ersten Vorbereitungsarbeiten für die Umbaumaßnahme begonnen.
  • Büchereileiterin Katrin Gabriel (li.) und Pro Buch-Vorsitzende Eva Thielen haben bereits mit den ersten Vorbereitungsarbeiten für die Umbaumaßnahme begonnen.
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Die ersten Regale im Eingangsbereich sind bereits leergeräumt. Größere Umbauarbeiten in der Hemeraner Stadtbücherei werfen ihre Schatten voraus. Deshalb bittet das Bücherei-Team auch schon mal um Verständnis, dass die Einrichtung vom 29. November bis zum 3. Dezember komplett geschlossen bleiben muss. „Die Büchereitheke im Eingangsbereich ist inzwischen so veraltet, dass sie unter modernen Gesichtspunkten für ihre Aufgaben, also die eigentlichen Entleih- und Rückgabe-Vorgänge in keiner Weise mehr geeignet war“, erläutert die Büchereileiterin den Grund für die lang ersehnte Modernisierung dieses zentralen Bestandteils der Stadtbücherei, „ermöglicht wurde die Maßnahme durch Fördermittel des Landes NRW sowie eine großzügige Spende unseres Fördervereins Pro Buch.“ Gleichzeitig zu den Arbeiten im Eingangsbereich werden wegen akuter Platzprobleme dringend notwendige Umräumarbeiten im 1. Obergeschoss vorgenommen. „Die Arbeiten kommen gerade rechtzeitig“, ist bei Katrin Gabriel die Freude groß, „schließlich erhält unser Team im kommenden Jubiläumsjahr personelle Verstärkung durch einen Auszubildenden, dem wir natürlich ein modernes Arbeitsumfeld bieten möchten.“ Für die Ausbildungsstelle zum „Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek“, sind übrigens noch Bewerbungen bis zum 10. Dezember möglich. Weitere Infos hierzu gibt es auf www.hemer.de oder unter Tel.: 02372/551-240.
Am Dienstag, 7. Dezember, dürfen sich die Bücherfans dann schon mal auf die Wiedereröffnung der modernisierten Bücherei freuen.
Die nächste Schließung lässt dann allerdings nicht lange auf sich warten. „Zwischen Weihnachten und Neujahr ist ebenfalls kein Publikumsverkehr möglich“, so Hemers Büchereileiterin, „dann müssen wie in jedem Jahr unumgängliche Statistikarbeiten durchgeführt werden.“

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.