Mit dem Lichthaus Runte schließt das älteste Lampengeschäft Deutschland Ende Juni für immer seine Pforten

Claudia Runte vor einer historischen Aufnahme des gleichnamigen Lichthauses aus dem Jahr 1908 - damals noch am Schützenhof 19.
2Bilder
  • Claudia Runte vor einer historischen Aufnahme des gleichnamigen Lichthauses aus dem Jahr 1908 - damals noch am Schützenhof 19.
  • hochgeladen von Christoph Schulte

"Jetzt ist später - sonst ist es irgendwann zu spät!"

"Es tut schon richtig weh, denn dieses Geschäft war und ist mein Baby." Claudia Runte merkt man deutlich an, dass ihr die Schließung ihres Lampengeschäftes nicht leicht fällt.

Von Christoph Schulte

Iserlohn. In den vergangenen zweieinhalb Jahren hatte die Iserlohner Unternehmerin verzweifelt versucht, einen Nachfolger für ihr "Lichthaus" zu finden - vergeblich. "Ich habe mich auf allen möglichen Wegen nach jemandem umgeschaut, der Deutschlands ältestes Lampengeschäft weiterführen wollte. Ich war auf Messen, habe Anzeigen in Fachzeitschriften geschaltet und meine Lieferanten gefragt, doch alles ohne Erfolg." Selbst drei potenzielle Investoren mussten am Ende achselzuckend aufgeben.
"Es scheint heute fast aussichtslos zu sein, jemanden zu finden, der zum einen Ahnung vom Metier, also dem Licht, hat und der gleichzeitig den Mut hat, selbstständig tätig zu sein und das auch noch zu Einzelhandelszeiten", seufzt Claudia Runte. Dabei läuft das Geschäft auch heute noch sehr gut. "Der in anderen Branchen oft als Grund für Geschäftsaufgaben genannte Onlinehandel war für uns nie ein großes Problem", so die Iserlohnerin. Ein Grund dafür sei bis zuletzt gewesen, dass kompetente Lichtplanung nun mal sehr beratungsintensiv sei und am besten vor Ort durchgeführt werde. "Und da haben sich sowohl unsere privaten wie auch gewerblichen Kunden bei unserem Team immer kompetent aufgehoben gefühlt und uns dies durch ihre Treue zurückgezahlt."
Doch nun ist Ende Juni endgültig Schluss - unwiederbringlich. "Ich habe für mich beschlossen, nun einen Schlussstrich zu ziehen", betont Claudia Runte, dass es kein Zurück mehr gibt, "jetzt ist später, denn sonst ist es irgendwann zu spät".
Damit geht eine über 150-jährige Tradition zu Ende. Es war im Jahr 1860, als sich Josef Vogt mit einem Lampengeschäft selbstständig machte. Über anfängliche kurze Stationen an der Luisen- und Sofienstraße erwarb Josef Vogt 1870 das Gebäude Schützenhof 21 für seine "Spezialhandlung für Petroleum- und Solaröl-Leuchten", die unter dem Namen "Lampenvogt" schnell florierte.
Nach dem Tod des Gründers übernahm 1877 sein Neffe Anton Runte das Geschäft, das nun den Namen "Vogt's Nachfolger A. Runte" erhielt. Weitere Inhaber-Generationen waren Heinrich Runte und dessen Sohn Alfred, der das Ladenlokal in den 1950er Jahren durch den Zukauf dreier Nachbarhäuser nochmals vergrößerte. Nach dem Tod von Alfred Runte übernahmen seine Frau Mia und Claudia Runte 1984 die gemeinsame Geschäftsführung der Lichthaus Runte GmbH. Zwei Jahre später erwarb Claudia Runte dann die komplette GmbH. Im November 2005 erfolgte schließlich der Umzug vom Schützenhof in das kleine "Stadtpalais" an der Trift 2, wo Claudia Runte bis zum heutigen Tage ihr innovatives Konzept der Lichtplanung verwirklichen konnte.
Dort können sich Interessierte nun noch einige Wochen umschauen, in bewährter Art und Weise beraten und viele interessante und ausgefallene Designstücke entdecken - bevor am 30. Juni endgültig das Licht ausgeht.
Und wie geht es jetzt mit Claudia Runte persönlich weiter? "Ich werde hier im Haus wohnen bleiben und die bisherigen Geschäftsräume mit Freunden zu einer Alten-WG umbauen", verrät sie schmunzelnd. Und da mischt sich in die Wehmut schon wieder ein wenig Vorfreude auf einen neuen Lebensabschnitt. 

Claudia Runte vor einer historischen Aufnahme des gleichnamigen Lichthauses aus dem Jahr 1908 - damals noch am Schützenhof 19.
Im Lichthaus Runte warten bis Ende Juni noch zahlreiche ausgefallene Designerstücke auf Liebhaber. Foto: Schulte
Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen