Nicole Borries offiziell neue Rektorin der Deilinghofer Schule

Schulamtsdirektorin Annette Heinz (li.) und Schulamtsleiter Heinz Kissmer gratulierten Nicole Borries im Beisein des gesamten Kollegiums zur offiziellen Ernennung als neue Rektorin der Grundschule Deilinghofen.
  • Schulamtsdirektorin Annette Heinz (li.) und Schulamtsleiter Heinz Kissmer gratulierten Nicole Borries im Beisein des gesamten Kollegiums zur offiziellen Ernennung als neue Rektorin der Grundschule Deilinghofen.
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Die rund 150 Schüler der Deilinghofer Grundschule haben eine neue Rektorin, seit dem 1. März nun auch offiziell. Schulamtsdirektorin Annette Heinz von der Bezirksregierung als Schulaufsichtsbehörde überreichte ihr jetzt die Ernennungsurkunde.

Die aus Hemer stammende und davor neun Jahre an der Woesteschule unterrichtende Nicole Borries hat die Nachfolge für die zum Jahresende in den Ruhestand verabschiedete Magdalena Janotte übernommen. In ihrem Studium hatte sie die Fächer Deutsch, Mathematik und katholische Religion, „doch an einer Grundschule muss man ja ein Allroundtalent sein.“
Die 44-Jährige wurde im Sommer 2013 - also zu Schuljahresbeginn - zunächst als „einfache“ Lehrerin nach Deilinghofen versetzt und hat sich dann schließlich (erfolgreich) um die Rektorenstelle an der Schule am Brockhauser Weg beworben. Doch warum bewirbt man sich um eine Leitungsstelle an einer Grundschule? Wie hinlänglich bekannt ist, können finanzielle Gründe ja kaum ausschlaggebend gewesen sein. „Nein, natürlich nicht“, gibt die Pädagogin schmunzelnd zu, „ich habe es gemacht - und das können Sie mir wirklich glauben - weil mir die Arbeit soviel Spaß macht.“ Und das bestätigen auch die vielen positiven Rückmeldungen von ihren Kollegen, Schülern und Eltern, die sie in der kurzen Zeit in Deilinghofen bereits erhalten habe. „Ich bin hier noch gar nicht richtig angefangen und alle sind glücklich.“
Dabei steckt Nicole Borries voller Tatendrang. Zunächst mal wolle sie Strukturen an „ihrer“ neuen Schule organisieren. „Und dann ist es für mich unheimlich wichtig, eine gute Schule zu schaffen, wo sich alle wohlfühlen.“ Dabei setzte sie inbesondere auf hohe Transparenz und Partizipation von Eltern und Förderverein.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.