"Weit mehr als eine Freizeitbeschäftigung"
Neue Räumlichkeiten der Jugendfeuerwehr Hemer offiziell übergeben

Zur offiziellen Einweihung der neuen Räumlichkeiten an der Kuhbornstraße 12 konnten Bürgermeister Michael Heilmann (li.) und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zahlreiche Gäste begrüßen. Fotos: Schulte
2Bilder
  • Zur offiziellen Einweihung der neuen Räumlichkeiten an der Kuhbornstraße 12 konnten Bürgermeister Michael Heilmann (li.) und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zahlreiche Gäste begrüßen. Fotos: Schulte
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Hemers Bürgermeister Michael Heilmann brachte die Bedeutung einer funktionierenden Jugendfeuerwehr in seinem Grußwort auf den Punkt. "Die Jugendfeuerwehr ist weit mehr als eine Freizeitbeschäftigung, sie ist vielmehr eine gesellschaftliche Aufgabe."

Von Christoph Schulte

Unterstrichen wird die Bürgermeisteraussage durch die Tatsache, dass in Hemers Feuerwehr 40 Prozent aller aktiven Feuerwehrmänner- und -frauen ihren Weg dazu über die Jugendfeuerwehr fanden. "Das ist gleichzeitig aber auch ein deutlicher Hinweis darauf, welch' hohe Qualität und gute Arbeit Sie hier leisten", lobte Heilmann in Richtung des Leitungs-Duos Kimberly Böhmer und Matthias Humpert.

Seit der Gründung auf der Suche nach geeigneten Räumen

Doch die engagierte Arbeit der beiden litt in den vergangenen Jahren zunehmend am Mangel an geeigneten Räumlichkeiten. "Als die Jugendfeuerwehr vor 25 Jahren gegründet wurde, waren wir sofort auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten", blickte Feuerwehr-Chef Markus Heuel auf die Anfänge zurück. "Zunächst bildete das Osemundhaus in Bredenbruch ein erstes, aufgrund seiner Abgeschiedenheit aber ziemlich ungeeignetes Domizil. Im Jahr 2000 folgte dann der Umzug in die Feuer- und Rettungswache in Westig. Doch auch dort gab es aufgrund der räumlichen Enge schnell erste Probleme." Zuletzt hätten meist die Gerätehäuser der Löschgruppen Hemer und Westig als Ausweichquartiere für die Ausbildung der Brandbekämpfer von morgen gedient.

Idee stammt vom früheren Dezernenten Klaus Erdmann

Damit wird jetzt aber endgültig Schluss sein. Denn am vergangenen Samstag konnte Hemers Jugendfeuerwehr nun endlich offiziell mit vielen Gästen aus dem Bereich der Feuerwehr, der Politik und der Verwaltung in ihre neuen Räumlichkeiten an der Kuhbornstraße 12 einziehen. Die Idee, in die ehemaligen Räume des Kindergartens "Rasselbande" umzuziehen, stammt vom früheren Dezernenten Klaus Erdmann, der es sich dann auch nicht nehmen ließ, sich persönlich von den neuen modernisierten Räumlichkeiten für die Jugendfeuerwehr zu überzeugen. Deren aktuell 46 Mitglieder freuen sich nun am neuen Standort über einen großen, technisch optimal ausgestatteten Schul- und Aufenthaltraum, einen Lagerraum für die Ausrüstung sowie in Kürze über eine eigene Küche.

Info

- Die Hemeraner Jugendfeuerwehr trifft sich ab sofort alle zwei Wochen mittwochs zwischen 18 und 20 Uhr in den neuen Räumlichkeiten an der Kuhbornstraße 12 in Sundwig.
- Das nächste Treffen findet am 13. November statt.
- Interessierte Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren sind stets willkommen.

Zur offiziellen Einweihung der neuen Räumlichkeiten an der Kuhbornstraße 12 konnten Bürgermeister Michael Heilmann (li.) und die Mitglieder der Jugendfeuerwehr zahlreiche Gäste begrüßen. Fotos: Schulte
Als Dankeschön für sein großes Engagement überreichten Kimberly Böhmer und Matthias Humpert zur Erinnerung einen speziellen Feuerwehr-Teddy an den früheren Dezernenten Klaus Erdmann.
Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.