Was Sie hören und was Sie besser lassen sollten

Es ist Sommer und auch wenn man es nicht am Wetter merkt, so steigen doch wieder viele Gartenpartys und die Freunde des Schlagers kommen hier und auf den vielen kleinen und großen Festivals auf ihre Kosten. Die Hamburger Reeperbahn wurde wieder zur Schlagermeile und Dieter Thomas Kuhn und Roland Kaiser durften hier natürlich auch nicht fehlen. Beide liefern zur neuen Saison auch aktuelle Werke ab.

Nach schwerer Krankheit meldete sich Roland Kaiser letztes Jahr zurück und erfüllt sich mit dem neuen Album „Affären“ einen Traum. Auf diesem Silberling befinden sich viele Hits des Berliners und zwar neu eingespielt mit dem Filmorchester Babelsberg. „Joana“, „Dich zu lieben“ oder „Santa Maria“ können nicht nur Schlager affine Personen komplett mitsingen, sondern dürfen auch bei anderen Feiern nicht fehlen.

Die Stimme des sechzigjährigen Schlagerstars hat bei der Lungen OP hörbar gelitten und versprüht nicht mehr die Frische alter Tage. Trotzdem ist sie markant und kann richtig eingesetzt Songs Volumen verleihen. Leider muss man die Neuaufnahmen aber mit den Originalen vergleichen und da wirken diese wie ein schlechter Abklatsch. Dem Orchester wird sehr wenig Raum gelassen und somit kann es sich nicht wie bei anderen Alben dieser Kategorie entfalten.

Neue Songs mit neuem Flair sind jetzt die richtige Medizin auf dem Weg zum erneuten Erfolg.

Dieter Thomas Kuhn ist Kult und mit seinem Brusthaartoupet verzaubert er alle Frauen. Spätestens seit seinem Partyhit „Über den Wolken“ kennt ihn und seine Band jeder. Seit Mitte der 90er tourt er mit seinen Interpretationen großer Schlagerhits durch die Hallen der Republik und entfachte gemeinsam mit Guildo Horn ein neues Schlagerfieber. „Hier ist das Leben“ heißt sein neustes Werk.

Auf diesem finden sich bekannte und eher unbekanntere Schlagerperlen der 70er Jahre, die aber nicht minder spannend zu entdecken sind. Der Titeltrack und die Interpretation von „Night Fever“ versetzen einen in die Discophase und man möchte seine Glitzeranzüge wieder aus dem Schrank holen, sofern (noch) vorhanden.

Als Reinhörtipps kann man „Ein Lied kann eine Brücke sein“ oder die Ballade „Etwas in mir wurde traurig“ oder „Wart auf mich“ im Original von Michael Holm empfehlen. Ein Album welches Erinnerungen weckt und auf vielen Partys Stimmung verbreiten wird.

Autor:

Kay Utermark aus Herdecke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen