Die Leuchtstoffröhre zeigt, was man sonst nicht sieht!

Foto: David Hatzky
9Bilder

Am Samstag machten sich ca. 100 Menschen vom Nachbarschaftsfest auf den Semberg,

zusammen mit der Bürgerinitiative Semberg, auf den Weg zur Hochspannungstrasse in der Erdbrügge. Dort plant Amprion eine 380000V Höchstspannungsleitungen auf der bestehenden Trasse zu errichten. Die BI Semberg hatte zu dieser Aktion gegen den Trassenbau in Wohngebieten eingeladen. Pünktlich mit der einbrechenden Dunkelheit glühten die ersten Leuchtstoffröhren und am Ende der Aktion hielten alle Beteiligten einen brennenden Stab in den Nachthimmel.
Mit der Aktion, wollten die Anwohner und Betroffenen auf die Strahlung unter den Strommasten aufmerksam machen. Sogar die Bürgermeisterin war erschienen. Zur Enttäuschung der Anwesenden aber weniger wegen der Demonstration, sondern unüberhörbar aus wahltaktischen Gründen.

Autor:

David Hatzky aus Herdecke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen