In kurzer Zeit unterschreiben fast 1.000 Herdecker*innen

Zuversichtlich und mit Stolz übergaben Gisela Heuer und David Hatzky (links) Sammellisten mit genau 936 Unterschriften mitsamt dem Einwendungsschreiben der Bürgerinitiative Semberg e.V. an den Leiter des Bau- und Planungsamtes, Daniel Matißik.


Er nahm die Listen stellvertretend für den Regierungspräsidenten als Herrn des Verfahrens entgegen. Nicht nur in Herdecker Geschäften lagen die Listen zur Unterzeichnung aus, den größten Anteil haben Ehrenamtliche der BI-Semberg in unzähligen Hausbesuchen direkt von den Betroffenen abgeholt. Ohne die Solidarität der Herdecker Bürger und der BI-Semberg hätte es keine 936 Unterschriften in so kurzer Zeit gegeben. Ein herzliches Dankeschön an alle Unterzeichnerinnen und Unterzeichner. Jetzt ist die große Politik am Zug bevor zu prüfen sein wird, ob der Gang vor das Bundesverwaltungsgericht Erfolg verspricht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen